Sleep-Deep Methode: Keine Schmerzen während der Haartransplantation

Mann schläft im Bett nach Sleep-Deep Methode
Bigstock I Copyright: didesign

Mit der Sleep-Deep Methode bietet Elithair Ihnen zur Haartransplantation mit Betäubung durch eine Sedierung vor der lokalen Anästhesie ein besonderes Verfahren an. Patienten profitieren während einer erfolgreichen Anwendung der Behandlungsmethode im Normalfall davon, dass garantiert keine Schmerzen wahrgenommen werden.

Die Sleep-Deep Technik ist auch für Angstpatienten geeignet. Nach der Abklärung der Vorerkrankungen und Allergien spricht meistens nichts gegen die Sedierungsmethode.

Was ist die Sleep-Deep Methode? Eine kurze Zusammenfassung

Die Sleep-Deep Methode ist ein Betäubungsverfahren, das für Sie in der Haarklinik von Elithair im Rahmen einer Eigenhaarverpflanzung zur Verfügung steht. Dr. Balwi und sein erfahrenes Team wenden dabei eine Sedierung an, bevor die lokale Anästhesie eingeleitet wird.

Die Durchführung der Technik verläuft komplett schmerzfrei. Denn die Patienten befinden sich rund 15 Minuten lang im Tiefschlaf, während die Spezialisten sich um die lokale Anästhesie kümmern. Danach wirkt üblicherweise schon die Betäubung, die im Verlauf der Haarimplantation Schmerzen vermeidet.

Ein zentrales Ziel der Methode besteht darin, die Behandlung für Sie maximal angenehm zu gestalten. Dementsprechend sind die Vorteile der Sedierung vor allem aus der Sicht eines Angstpatienten reizvoll. In der Türkei ist Elithair eine der wenigen Haarkliniken, die Ihnen dieses außergewöhnliche Verfahren vor einer Haarverpflanzung anbieten.

Üblicher Ablauf mit zwei Schritten

Bevor die Haartransplantation mit der Anwendung der Sleep-Deep Technik beginnt, sind verschiedene Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich. An erster Stelle steht eine umfassende Beratung zur Haarimplantation und den möglichen Betäubungsverfahren. Durch Ihre Angaben zum Gesundheitszustand und Vorlieben legen die Elithair-Spezialisten die konkreten Behandlungsmethoden fest.

Zugleich erläutern die Experten Ihnen im Detail, worauf Sie selbst während der Vorbereitung auf die Eigenhaarverpflanzung und der Sedierung achten müssen. Vor dem Behandlungstermin macht das Team Sie auch darauf aufmerksam, dass Sie in den letzten zehn Stunden bis zum Eingriff nichts mehr trinken oder essen dürfen.

Das Team von Elithair führt die Sleep-Deep Methode mit zwei Teilschritten durch, um Ihre Haarfollikel zuerst in einem Spenderbereich zu entnehmen und anschließend im Empfängerbereich zu verpflanzen. Im ersten Schritt prägt der folgende Ablauf das Betäubungsverfahren:

  • Intravenöse Sedierung
  • Beginn von 15 Minuten Tiefschlaf
  • Lokale Anästhesie
  • Schmerzfreie Haarfollikel-Entnahme aus dem betäubten Spenderbereich an Ihrem Hinterkopf

Durch einen nahezu identischen Ablauf zeichnet sich der zweite Teilschritt der Sleep-Deep Technik aus. Der einzige wesentliche Unterschied besteht darin, dass die Haarspezialisten am Ende die bereits entnommenen Haarfollikel im betäubten Empfängerbereich verpflanzen. Für die intravenöse Sedierung kommt jeweils das Mittel Propofol zum Einsatz.

Vorteile der Sleep-Deep Technik

Vorteile der Sleep-Deep Technik
Bigstock I Copyright: Dean Drobot

Falls Sie sich für eine Haarverpflanzung mit der Sleep-Deep Technik entschieden haben und nach einem Beratungsgespräch mit den Elithair-Spezialisten nichts gegen die Anwendung der Methode spricht, dürfen Sie sich normalerweise auf diese Vorteile freuen:

  • Gar keine Schmerzen durch Tiefschlaf während der lokalen Anästhesie
  • Exzellente Erfolgsquote
  • Für die meisten Patienten nahezu uneingeschränkt geeignet
  • Aufenthalt in einer der wenigen Haarkliniken, die das außergewöhnliche Sedierungsverfahren anbieten
  • Schnelle Wirkung
  • Betreuung durch spezialisierte Anästhesisten
  • 15 Minuten ungestörter Tiefschlaf

Eignung für die meisten Patienten bei einer Haarverpflanzung

Obwohl die Vorteile der Sleep-Deep Technik für Angstpatienten besonders reizvoll sind, bleibt die Methode auch für die meisten Patienten empfehlenswert. Um Komplikationen auszuschließen befragt Sie das Elithair-Team vor dem Beginn einer Haartransplantation ausführlich zu Ihren Vorerkrankungen und Allergien. Es kommt nur selten vor, dass die Spezialisten dabei wegen des individuellen Gesundheitszustands eines Patienten von der Sleep-Deep Methode abraten müssen.

Darüber hinaus können die Spezialisten mit der Sedierung erst dann beginnen, wenn Sie zuvor alle notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen absolviert haben. Für die reibungslose und erfolgreiche Durchführung der Betäubungsmethode dürfen Sie zehn Stunden vor dem Start gar keine Mahlzeiten oder Getränke zu sich nehmen.

Wenn in einem Ausnahmefall die gesundheitliche Aspekte gegen das Verfahren sprechen, ermöglicht das Comfort-In System Ihnen eine interessante Alternativbehandlung. Hierbei handelt es sich um ein nadelloses Verfahren zur Haartransplantation Betäubung. Das Comfort-In System eignet sich auch für Angstpatienten, die wegen außergewöhnlichen Allergien oder Vorerkrankungen auf die Sleep-Deep Methode verzichten müssen.

Fazit: Angenehme Haarverpflanzung durch Kombinationslösung

Falls Sie sich bisher wegen der Angst vor Schmerzen gegen eine Eigenhaarverpflanzung entschieden haben, nimmt Ihnen die Sleep-Deep Methode mit überzeugenden Argumenten möglicherweise die Furcht.

Wer mit verabreichten Betäubungsspritzen unangenehme Erfahrungen gesammelt hat, profitiert vom entscheidenden Vorteil des Verfahrens. Denn während der lokalen Anästhesie befinden Patienten sich durch die vorherige Sedierung mit der Sleep-Deep Technik im Tiefschlaf.

In einem Beratungsgespräch erläutert das Elithair-Team Ihnen gerne alle Details zur Methode und geht dabei auch auf Ihre speziellen Voraussetzungen ein..