Popular Posts

Haartransplantation Methoden – immer schonender für den Patienten

Haartransplantation Methoden Bigstock | ID: 307722928 | Copyright: Satyrenko

Bereiten Ihnen Haarausfall und kahle Stellen auf dem Kopf Probleme, kann eine Haarverpflanzung helfen. Die Haartransplantation Methoden werden ständig weiterentwickelt, sodass sie immer schonender für den Patienten sind und die Ergebnisse immer präziser werden. Entscheiden Sie sich für die Haarverpflanzung, wird Sie der Arzt über die geeigneten Haarverpflanzung Methoden informieren.

Die CHOI Haartransplantation Methode – eine der schonendsten Haartransplantation Methoden

Zu den modernsten Methoden der Haartransplantation gehört die CHOI Haartransplantation Methode. Sie überzeugt mit einer sehr hohen Anwuchsrate der entnommenen Haare und ist nur mit winzigen Einstichen verbunden. Nachdem der Entnahmebereich der Haare rasiert wurde und Sie eine örtliche Betäubung erhalten haben, erfolgt die Entnahme der Haarfollikel mit dem CHOI-Pen aus dem Spenderbereich.

Der Arzt prüft die entnommenen Haarfollikel auf ihre Qualität und bewahrt sie in einer Nährlösung auf. Im Transplantationsbereich müssen die Kanäle nicht separat geöffnet werden, um die entnommenen Haare aufzunehmen. In einem Arbeitsgang werden die Kanäle geöffnet und die entnommenen Haare unter Hochdruck eingesetzt. Der Heilungsprozess erfolgt schneller als bei anderen Methoden, da nur winzige Einstiche vorgenommen werden.

DHI Haartransplantation Methode – winzige Einstiche erforderlich

DHI ist die Abkürzung für Direct Hair Implantation, also direkte Haarimplantation. DHI ist eine andere Bezeichnung für die CHOI-Methode. Diese Methode eignet sich, wenn nur wenige Haarfollikel für die Transplantation benötigt werden. Die Entnahme der Haarfollikel erfolgt vom Hinterkopf, da die Haare dort besonders robust sind. Lediglich die Haare im Entnahmebereich müssen gekürzt werden.

Sie erhalten eine örtliche Betäubung in den Entnahme- und den Transplantationsbereich. Die Entnahme der Haarfollikel erfolgt mit einem CHOI-Stift. Bevor die Haarfollikel in einer Nährlösung aufbewahrt werden, prüft sie der Arzt auf ihre Qualität. In nur einem Arbeitsgang öffnet der Arzt die Kanäle im Transplamntationsbereich und setzt die Haare mit dem CHOI-Pen ein. Die Vorteile dieser Methode liegen in einem schnellen Heilungsprozess aufgrund der sehr kleinen Einstiche und einer hohen Anwuchsrate.

FUE Diamant Haartransplantation Methode – präzises Ergebnis und gute Heilung

Eine der Haarverpflanzung Methoden, die auf der FUE-Methode basieren und eine Präzisierung darstellen, ist die FUE Diamant Haartransplantation Methode. Diese Methode ist schonender als die klassische FUE-Methode und überzeugt mit einem noch präziseren Ergebnis. Der Kopf wird rasiert. Spender- und Empfängerbereich der Haare werden örtlich betäubt. Mit einer Hohlnadel werden aus dem Spenderbereich Haarfollikel entnommen und in eine Nährlösung eingelegt.

Als Spenderbereich dienen der Hinterkopf oder die Seiten des Kopfes. Im Empfängerbereich werden die Haarwurzelkanäle nicht wie bei der klassischen FUE-Methode mit Klingen aus Edelstahl oder Titan, sondern mit Diamantklingen geöffnet. Aufgrund der besonderen Reinheit, Schärfe und Härte der Diamanten sind noch kleinere Einstiche als bei der klassischen FUE-Methode möglich. Die Einstiche können dichter aneinander gesetzt werden, was eine höhere Haardichte im Transplantationsbereich erlaubt. Die entnommenen Haarfollikel werden in die geöffneten Kanäle eingesetzt.

FUE Gold Haartransplantation Methode – Luxus und Reinheit

Eine weitere Methode auf der Basis der FUE-Methode ist die FUE Gold Haartransplantation Methode. Gold ist ein Ausdruck von Luxus, doch bei dieser Methode profitieren die Patienten von der Reinheit und der hervorragenden Verträglichkeit von Gold. Diese Methode ist daher gut für Allergiker geeignet. Sie erfolgt so wie die klassische FUE-Methode:

  • Rasur des Kopfes
  • örtliche Betäubung von Spender- und Empfängerbereich
  • Entnahme der Haarfollikel aus dem Spenderbereich und Aufbewahrung in einer Nährlösung
  • Öffnen der Kanäle im Empfängerbereich
  • Einsetzen der entnommenen Haarfollikel in die geöffneten Kanäle.

Anders als bei der klassischen FUE-Methode werden die Haarfollikel nicht mit Hohlnadeln aus Stahl, sondern mit Hohlnadeln aus Gold aus dem Spenderbereich entnommen. Das Öffnen der Kanäle im Empfängerbereich erfolgt mit Klingen aus Gold. Die Schnitte können präziser ausgeführt werden. Die Heilung erfolgt noch schneller als bei der klassischen FUE-Methode. Aufgrund der besonderen Reinheit von Gold ist die Infektionsgefahr geringer. Da kleinere Einstiche möglich sind, bilden sich weniger Krusten als bei der klassischen FUE-Methode.

FUE Haartransplantation Methode – die Basis verschiedener moderner Haartransplantation Methoden

Die FUE Haartransplantation Methode wurde entwickelt, da sie schonender als die FUT-Methode ist und für den Patienten eine geringere Belastung darstellt. FUE ist die Abkürzung für Follicular Unit Extraction. Zuerst wird der Kopf rasiert. Sie erhalten eine örtliche Betäubung in den Spender- und Empfängerbereich der Haare. Der Arzt entnimmt mit einer Hohlnadel die Haarfollikel aus dem Spenderbereich und legt diese Haarfollikel in eine Nährlösung ein.

Die Entnahmestellen sind punktförmig und müssen nicht vernäht werden. Sie heilen mit winzigen punktförmigen Narben ab. Im Empfängerbereich werden die Kanäle mit einem Skalpell oder einer Nadel geöffnet. Die entnommenen Haarfollikel werden in diese Kanäle eingesetzt. Die Krusten, die sich an den Entnahme- und Transplantationsstellen bilden, heilen nach etwa zwei Wochen ab.

FUE Haartransplantation Roboter Methode – keine Gefahr der Übererntung

Eine der modernen Haarverpflanzung Methoden auf der Basis der FUE-Methode ist die FUE Haartransplantation Roboter Methode. Sie erfolgt ähnlich wie die klassische FUE-Methode. Nachdem der Kopf rasiert und Spender- sowie Empfängerbereich örtlich betäubt wurden, befestigt der Arzt im Spenderbereich einen Spanner, in dem er den Roboterarm platziert. Der Roboter scannt den Bereich im Spanner und ermittelt, wie viele Haarfollikel entnommen werden können. Da pro Quadratzentimeter Kopfhaut nicht mehr als 15 bis 20 Prozent der Haare entnommen werden können, besteht keine Gefahr, dass der Spenderbereich übererntet wird.

Die Haarfollikel werden vom Roboter ausgestanzt. Dabei ermittelt der Roboter die Wuchsrichtung und den Austrittswinkel der Haare. Um noch mehr Haarfollikel zu entnehmen, verändert der Arzt die Position von Spanner und Roboterarm. Anhand der entnommenen Haarfollikel kann der Roboter den endgültigen Preis für die Operation ermitteln. Unter dem Mikroskop prüft der Arzt die entnommenen Haarfollikel auf Qualität, um nur die kräftigsten Haarfollikel in der Nährlösung aufzubewahren und zu transplantieren. Im Transplantationsbereich werden die Haarwurzelkanäle von Hand mit einer Klinge geöffnet. Die entnommenen Haarfollikel werden von Hand eingesetzt.

FUE Saphir Haartransplantation Methode – eine der präzisesten Haarverpflanzung Methoden

Eine weitere Methode auf der Basis der FUE-Methode ist die FUE Saphir Haartransplantation Methode. Genau wie bei der klassischen FUE-Methode muss der Kopf rasiert werden. Spender- und Empfängerbereich werden örtlich betäubt. Der Arzt entnimmt aus dem Spenderbereich die Haarfollikel mit einer Hohlnadel und bewahrt sie in einer Nährlösung auf. Im Transplantationsbereich werden die Haarwurzelkanäle nicht mit Klingen aus Edelstahl, sondern aus Saphir geöffnet. Diese Saphirklingen ermöglichen sehr feine, V-förmige Schnitte und eine hohe Präzision. Sie zeichnen sich durch eine besondere Schärfe und Reinheit aus. Da sehr kleine Schnitte erfolgen können, wird eine hohe Haardichte erreicht. Die Haarfollikel werden in die Schnitte eingesetzt. Die Heilung erfolgt noch schneller als bei der klassischen FUE-Methode.

FUT Haartransplantation Methode – kaum noch angewendet

Die FUT Haartransplantation Methode (Follicular Unit Transplantation) wird heute kaum noch angewendet, da es inzwischen modernere und schonendere Haartransplantation Methoden gibt. Bei dieser Methode muss nur der Entnahmebereich der Haare am Hinterkopf rasiert werden. Spender- und Empfängerbereich werden örtlich betäubt. Vom Hinterkopf wird ein Hautstreifen entnommen, der ungefähr einen Zentimeter breit und bis zu 20 Zentimeter lang ist. Die Entnahmestelle muss vernäht werden. Dabei entsteht eine bleibende Narbe, die ein Problem darstellen kann. Unter dem Mikroskop wird der Hautstreifen in Grafts zerlegt. Im Empfängerbereich werden Kanäle gestochen. Die Grafts werden in die Kanäle eingesetzt. Nach etwa 14 Tagen müssen die Fäden aus dem Spenderbereich entfernt werden.

PERKUTAN Haartransplantation Methode – hohe Anwuchsrate und hohe Haardichte

Die Perkutan Haartransplantation Methode gehört zu den Haarverpflanzung Methoden auf der Basis der FUE-Methode. Für diese Methode werden sehr feine Instrumente angewendet. Auch bei dieser Methode müssen die Haare im Spenderbereich gekürzt werden. Sie erhalten eine örtliche Betäubung in den Spender- und Transplantationsbereich. Mit einem sehr feinen Hohlbohrer entnimmt der Arzt die zu transplantierenden Haarfollikel von dort, wo die Haare am dichtesten wachsen.

Er kann dabei die besten Haarfollikel auswählen und die Wuchsrichtung feststellen. Die Haarfollikel werden lediglich an der Wurzel berührt. Mit sehr feinen Instrumenten werden Kanäle im Transplantationsbereich gestochen und die Haarfollikel eingesetzt. Die feinen Instrumente und die schonende Behandlung erlauben eine höhere Anwuchsrate und Haardichte.

SDHI Haartransplantation Methode – Kombination aus zwei Haartransplantation Methoden

Die SDHI Haartransplantation Methode kombiniert die Saphir-Methode mit der DHI-Methode. Sie ist geeignet, wenn Haare in die Stirnglatze oder die Geheimratsecken transplantiert werden müssen. Sie erlaubt eine hohe Präzision. Die Haarfollikel werden mit einer Hohlnadel aus dem zuvor rasierten und betäubten Spenderbereich entnommen. Der Transplantationsbereich wird örtlich betäubt.

In den ersten drei Reihen nach der Haarlinie werden die Haarfollikel mit der Saphir-Methode transplantiert, um eine höhere Haardichte zu erreichen. Mit Saphir-Klingen werden Kanäle zur Aufnahme der Haarfollikel gestochen. Nachdem die Haarfollikel eingepflanzt wurden, arbeitet der Arzt im übrigen Bereich mit dem CHOI-Stift nach der DHI-Methode. In einem Arbeitsgang öffnet er die Haarwurzelkanäle und setzt die Haarfollikel ein. Diese Methode überzeugt mit einer hohen Anwuchsrate und einem besonders natürlichen Ergebnis.

Fazit: Viele Haarverpflanzung Methoden mit präzisen Ergebnissen

Inzwischen gibt es viele Haartransplantation Methoden, die für den Patienten ein präzises und natürliches Ergebnis bieten. Diese Methoden wurden auf der Basis der FUE-Methode entnommen. Bei den neuen Methoden sind die Einstiche besonders klein. Die Heilung erfolgt in immer kürzerer Zeit.


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.