Popular Posts

Die Kneippkur – lang bewährte Heilmethode

Die Kneippkur – lang bewährte HeilmethodeBigstock I ID: 301432621 I Copyright: style-photographs

Wenn Sie morgens kalt duschen, um Ihren Kreislauf in Schwung zu bringen, wenden Sie schon ein wesentliches Element der Kneippkur an. Die Methode wurde von Sebastian Kneipp aus eigenem Interesse entwickelt und selbst hundertfach getestet. Obwohl es die Kneippkur schon seit fast zwei Jahrhunderten gibt, hat sie nichts an Aktualität eingebüßt. Heute findet sie bei vielen Indikationen Verwendung und kann dabei helfen, den Medikamentenkonsum zu reduzieren.

Die Geschichte der Kneippkur kurz zusammengefasst

Als Sebastian Kneipp am 17. Mai 1821 in Stephansried in Bayern zur Welt kam, dachte niemand daran, dass sein Name auch zwei Jahrhunderte später weithin bekannt sein würde. Er stammt aus ärmlichen Verhältnissen, sein Vater war Weber und er musste schon mit 11 Jahren in seinem Betrieb mithelfen.

Glücklicherweise hatte der junge Kneipp in Dr. Matthias Merkle und dem Ortspfarrer und Botaniker Christoph Ludwig Koeberlin zwei Förderer, die ihn bei seinem Wunsch unterstützten Geistlicher zu werden. Sie brachten ihm die lateinische Sprache bei und führten ihn in die Welt der Pflanzenheilkunde ein.

Merkle machte es auch möglich, dass Sebastian Kneipp ab 1844 das Gymnasium von Dillingen besuchen konnte. Allerdings war die Wohnsituation der armen Bevölkerung damals prekär, mehrere Menschen teilten sich ein Bett.

Das führe dazu, dass sich Kneipp bei einem Mitbewohner mit Tuberkulose ansteckte. Trotzdem schaffte er sein Abitur und begann 1849 Theologie zu studieren. Einem Zufall ist es zu verdanken, dass er Bekanntschaft mit einem von Siegmund Hahn verfassten Buch macht. Der Arzt beschrieb in seinem Werk die positiven Effekte von kaltem Wasser auf die Gesundheit.

Von nun an ging es mit der Entwicklung der Kneippkur Schlag auf Schlag:

  • Die Erkenntnisse in Hahns Buch probierte Kneipp selber aus: er sprang in die kalte Donau und sprintete dann einige Meter. Dabei bemerkte er, wie frisch er sich fühlte. Diese Therapie wiederholte er mehrere Male und bemerkte, wie sich sein Gesundheitszustand stetig verbesserte
  • Schließlich gelang es ihm, durch seine eigene Methode die Tuberkulose vollständig auszuheilen. Auch nach dem Abschluss seines Theologiestudiums und seiner Tätigkeit als Priester forschte er weiter über die Heilkraft des Wassers
  • 1852 wendete er seine Methode auch an Patienten an und heilte eine Frau von Cholera. Das brachte ihm den Beinamen „Cholera-Kaplan“ ein.
  • Während Kneipp in der Bevölkerung immer beliebter wird, betrachten ihn Apotheker und Ärzte kritisch. Unter anderem missfällt ihnen, dass er seine Heilkünste kostenlos anbietet
  • 1855 war ein weiterer Meilenstein im Leben Kneipps: Damals wurde er nach Bad Wörishofen versetzt und heilte dort eine gesamte Viehherde von Maul- und Klauenseuche
  • Im weiteren Verlauf seines Lebens bringt Kneipp ein gesamtes Konzept für Körper und Geist heraus. Informationen zur Kneippkur veröffentlicht er unter anderem in dem Buch „Meine Wasserkunde“

Bei welchen Indikationen die Kneippkur zur Anwendung kommt

Wie groß die Anerkennung der Kneippkur auf dem internationalen Parkett ist, zeigt die Tatsache, dass die Methode im Jahr 2015 von der UNSESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärt wurde. Einer der großen Vorteile der Kneippkur ist, dass Menschen jeden Alters unabhängig von ihrem Gesundheitszustand davon profitieren. Ein erfahrener Kneipptherapeut kann anhand der Beschwerden ein auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Therapieprogramm erstellen.

Bei manchen Indikationen übernimmt die Krankenkasse zumindest einen Teil der Kosten für eine Kneipp Kur. Für die Methode gibt es viele verschiedene Einsatzgebiete. Dazu zählen Durchblutungsstörungen aller Art, die sich auf die Gefäße negativ auswirken.

Eine Kneippkur kann dabei helfen, das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu setzen. Auch wenn Sie an gefährlichem Bluthochdruck leiden, kann eine Kneippkur Ihnen helfen. Bewährt hat sich die Methode auch bei Venenleiden wie Krampfadern und nach einer Thrombose als unterstützende Therapie.

Da eine Kneippkur den Stoffwechsel in Schwung bringt, wird sie gerne bei Diäten eingesetzt. Bei einer Detox-Kur Übergewicht oder einer Störung des Fettstoffwechsels kann sie wertvolle Hilfe leisten. Außerdem hat sich die Kneippkur bei Allergien, Asthma und chronischen Entzündungen bewährt.

Weitere Informationen zur Kneippkur

Seitdem Sebastian Kneipp in Bad Wörishofen im Jahr 1880 in Bad Wörishofen die erste Badeanstalt eröffnete, haben sich zahlreiche Kurhäuser seinem Beispiel angeschlossen. Auch in vielen Wellnesshotels können Sie sich heute mit Anwendungen nach Kneipp verwöhnen lassen.

Die Kneippkur besteht eigentlich aus fünf Bereichen. Die allseits bekannte Wassertherapie mit kalten Güssen für Arme und Beine, der Storchengang durch ein mit kaltem Wasser gefülltes Becken und das Barfußgehen in taufrischem Gras ist nur ein Bereich.

Darüber hinaus setzte Kneipp auf Phytotherapie, also auf die Heilkraft von Pflanzen. Er stellte schon im 19. Jahrhundert Badezusätze und Tinkturen her. Als Unterstützung einer Kneippkur gibt es außerdem diverse Teemischungen. Schon Kneipp erkannte, dass Bewegung vor körperlichen und geistigen Krankheiten schützt.

Er plädierte für ausreichende Bewegung in der Natur. Das bekannte Zitat Kneipps: „Die Bewegung erhöht die Lebenslust und hilft dem Menschen durch die Stärkung seines Körpers“ veranschaulicht, wie wichtig dem Naturarzt das Thema war. Zu einer Kneippkur gehört ausgewogene Ernährung dazu.

Der Theologe empfahl schon im 19. Jahrhundert, sich für die Einnahme von Mahlzeiten ausreichend Zeit zu nehmen. Mit seinem Motto „mehr von der Pflanze, weniger vom Tier“ gab er eine Empfehlung aus, die bis heute Gültigkeit hat.

Die fünfte Säule in der Theorie Kneipps beschäftigt sich mit der mentalen Balance. Er plädierte dafür, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Gelingen soll das durch einen ausgewogenen Mix aus Entspannung und Bewegung. Dabei sollten Sie selbst Ihren Weg finden, der Sie innerlich zur Ruhe kommen lässt.

Manche Menschen erholen sich am besten bei einem ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft, andere schalten bei einer Massage oder in einer Sauna ab. Bei einer Kneippkur lernen Sie wieder auf Ihre innere Stimme zu hören und dem Körper zu vertrauen.

Egal ob Sie eine Kneippkur zu Hause durchführen oder sie mit einem Urlaub verbinden, die positive Wirkung auf Körper und Geist bleibt sicher nicht aus. In Kurhäusern und Wellnesshotels dauern Pauschalangebote nach Kneipp meistens zwei bis drei Wochen.

Bestseller NR. 1*
Meine Wasserkur. So sollt ihr leben: Die weltberühmten Ratgeber in einem Band*
Rebsamen-Fey, Helga Marie (Author); 512 Pages - 13.06.2018 (Publication Date) - TRIAS (Publisher)
19,99 EUR
Bestseller NR. 2*
Kneippen: Wasser, Ernährung, Kräuter, Lebensordnung, Bewegung*
Hildegard Kreiter-Schweigkofler (Author); 176 Pages - 08.02.2016 (Publication Date) - Kneipp-Verlag (Publisher)
17,99 EUR
Bestseller NR. 3*
Das große Kneipp-Gesundheitsbuch: Mehr als nur Wassertreten: Ganz einfach gesund mit den 5 Behandlungsmethoden*
Uehleke, Bernhard (Author); 184 Pages - 06.02.2019 (Publication Date) - TRIAS (Publisher)
19,99 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.