Popular Posts

Mit Hausmittel gegen Schuppen gezielt vorgehen

Mit Hausmittel gegen Schuppen gezielt vorgehenBigstock I ID: 363583552 I Copyright: Cube_KRD

Hausmittel gegen Schuppen kommen dann zum Einsatz, wenn die weißen Hautpartikel im Übermaß auf die Schultern rieseln oder sich am Haaransatz zeigen. Generell ist die Bildung von Hautschuppen nichts Außergewöhnliches, sie bilden sich im Zuge des natürlichen Hauterneuerungsprozesses.

Doch bei manchen Menschen kommt es zu einer gesteigerten Produktion. Das hat unangenehme Folgen: Die weißen kleinen Hautpartikel setzen sich an der Kleidung fest und viele schämen sich dafür. Immerhin sehen die Schuppen gerade auf dunkler Kleidung ungepflegt aus. Wenn Sie selbst unter diesem Problem leiden, probieren Sie Hausmittel gegen Schuppen aus.

Hausmittel gegen Schuppen – wer sie überhaupt braucht

Warum manche Menschen mehr und andere weniger an Schuppen leiden erklärt sich in der unterschiedlichen Beschaffenheit der Kopfhaut. Normalerweise erneuert sich die Kopfhaut nach rund 28 Tagen. Dabei werden kleine Hornzellen abgelöst, die sich als Schuppen bemerkbar machen. Bei normaler Kopfhaut ist die Menge der kleinen Zellen jedoch so überschaubar, dass sie kaum auffallen.

Auch bei trockener Kopfhaut erneuert sich die Haut innerhalb von 28 Tagen. Allerdings lösen sich die Hautzellen bei diesem Typ großflächiger ab. 10 bis 25 Zellen fallen gemeinsam zu Boden oder auf die Kleidung. Einer der Gründe dafür ist eine verminderte Talgbildung. Als Seborrhoische Dermatitis bezeichnen Experten einen kürzeren Verlauf bei der Hauterneuerung.

Bereits nach sieben Tagen bis drei Wochen lösen sich Zusammenschlüsse von 100 bis 1.000 Zellen. Die großen Schuppen sind deutlich erkennbar und daher besonders unangenehm. Die Kopfhaut bildet vermehrt Talg und Schweiß. Man nimmt an, dass die Seborrhoische Dermatitis durch bestimmte Mikroorganismen ausgelöst werden, die sich Malassezia-Hefe nennen.

Sie gehören zum normalen Hautbild dazu und kommen vorwiegend in jenen Körperregionen vor, wo sich viele Talgdrüsen befinden. Möglich ist, dass die Seborrhoische Dermatitis entsteht, weil das Immunsystem übersensibel auf die Mikroorganismen reagiert. Auf jeden Fall kommt es bei diesem Hauttyp häufig zu Entzündungen. Bei der milden Variante bilden sich zwar auch große Hautschuppen, allerdings ist die Kopfhaut dabei nicht entzündet.

Ein weiterer Grund, warum Hausmittel gegen Schuppen zum Einsatz kommen, ist Kopfhautpsoriasis. Dabei handelt es sich um Schuppenflechte auf der Kopfhaut. Dabei erneuert sich die Haut in nur einer Woche, somit ist der natürliche Zyklus auf ein Viertel verkürzt. Mehr als 1.000 Hautzellen lösen sich gleichzeitig in Konglomeraten ab.

Mit bewährten Hausmittel gegen Schuppen ankämpfen

Schuppen sind also nicht immer nur ein rein kosmetischer Fehler, manchmal steckt auch eine Hauterkrankung dahinter. Wer die Kopfhaut stark juckt oder gerötet ist, lohnt es sich einen Dermatologen aufzusuchen. Mit Hilfe einer mykologischen Untersuchung stellt der Arzt fest, um welche Art von Pilzen es sich handelt oder welche Auslöser zur Schuppenbildung führen.

In der Regel checkt er nicht nur die Kopfhaut, sondern auch andere Körperregionen., da sich die Rötungen oft auch an anderen Stellen zeigen. Manchmal verordnet der Hautarzt Hausmittel gegen Schuppen. Hier einige bewährte Methoden, wie Sie mit Hausmittel gegen Schuppen vorgehen können:

  • Ein Haarwasser mit Brennnesseln können Sie ganz einfach selbst herstellen: Sammeln Sie dafür 250 Gramm Brennnessel oder kaufen Sie die entsprechende Menge in der Apotheke. Sie können das Haarwasser sowohl aus frischen als auch aus getrockneten Blättern herstellen. Geben Sie die Pflanzenteile in einen Topf und fügen sie einen Liter Wasser und einen halben Liter Weinessig dazu. Lassen Sie die Mixtur eine halbe Stunde sanft köcheln und füllen Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Flasche ab.
  • Nur zwei Zutaten benötigen Sie für Haarwasser aus Birkenblättern. 500 Gramm Birkenblätter können Sie ebenfalls in der Apotheke kaufen oder in der Natur selbst sammeln. Sie kommen gemeinsam mit einem Liter Wasser in einen Topf und werden 20 Minuten bei leichter Hitze gekocht und dann abgeseiht. Als Therapie gegen Schuppen massieren Sie rund fünf Esslöffel der Tinktur in die Kopfhaut ein. Das Haarwasser muss nicht ausgewaschen werden.
  • Neutralisierend und reinigend wirkt Apfelessig, der sowohl bei trockenen als auch bei fettigen Schuppen angewendet werden kann. Mischen Sie die saure Flüssigkeit 1:1 mit Wasser und massieren Sie damit die Kopfhaut. Nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten wird das Essigwasser gründlich ausgewaschen

Weitere Hausmittel gegen Schuppen aus natürlichen Zutaten

Es klingt ein wenig paradox, vor allem wenn man an fettem Haar und Schuppen leidet: Kokosöl soll als Hausmittel gegen Schuppen wahre Wunder bewirken. In der Tat hilft Kokosöl gerade bei trockener Kopfhaut gut. Es beruhigt und hilft gleichzeitig dabei, die strapazierte Kopfhaut mit Nährstoffen zu versorgen.

Bei starker Schuppenbildung wenden Sie Kokosöl vor der Haarwäsche an. Kokosöl ist in nahezu jedem Supermarkt erhältlich. In gekühltem Zustand ist es fest. Entnehmen Sie mit einem kleinen Löffel eine etwas haselnussgroße Portion und massieren sie es mit den Fingerspitzen sanft ein. Am besten beginnen Sie damit auf dem Hinterkopf und arbeiten sich seitlich bis zum Stirnansatz vor. Danach waschen Sie die Haare mit einem milden Shampoo.

Ein weiteres Lebensmittel, dass Sie sicher immer zu Hause haben sind Zitronen. Sie haben sich ebenfalls als Hausmittel gegen Schuppen bewährt. Die Säure lindert den Juckreiz und töten die an der Entstehung der Schuppen beteiligten Pilze ab. Ein Teil Zitronensaft auf drei Teile Wasser ergibt ein perfektes Hausmittel gegen Schuppen, dass Sie ohne viel Zeit- und Kostenaufwand zu Hause zubereiten.


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.