Popular Posts

Der Gemüseschneider als nützliches Utensil im Haushalt

GemüseschneiderBigstock I ID: 311916658 I Copyright: BSVad

Sie kochen gerne, tun sich jedoch beim Gemüseschneiden schwer? Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben. Immerhin sind bei vielen älteren Pensionen, selbst wenn sie sehr rüstig und aktiv sind, die Gelenke steif und machen nicht mehr alles mit wie in jungen Jahren. Außerdem lässt die Sehkraft nach, was dazu führt dass man gerade beim Gemüseschneiden einem höheren Risiko ausgesetzt ist.

Schnell kann es passieren, dass man das Messer falsch ansetzt und statt in die Möhre in den eigenen Finger schneidet. Damit es erst gar nicht so weit kommt, kaufen Sie am besten einen hochwertigen Gemüseschneider. Er nimmt Ihnen viel Arbeit ab und sorgt für mehr Sicherheit im Haushalt.

Was ist ein Gemüseschneider?

Wie der Name schon vermuten lässt, ist ein Gemüseschneider für die Zerkleinerung von Karotten, Zucchini und vielen weiteren Sorten konzipiert. Je nach Modell und Leistungsstärke können Sie damit jedoch auch Nüsse oder Käse zerkleinern. Die meisten Modelle arbeiten heute elektrisch und sind mit einem leistungsstarken Motor ausgestattet.

Manchmal sind Gemüseschneider auch Teil einer großen Küchenmaschine und sind somit als Aufsatz zum Mixer mit Rührschüssel erhältlich. Unterschiede gibt es jedoch in der Qualität. Im Handel gibt es verschiedene Geräte, die Ähnliches bewirken, jedoch unter anderen Bezeichnungen verkauft werden:

  • Der Zerkleinerer oder Blitzhacker ist ein Multitalent. Damit bekommen sie sowohl Obst und Gemüse klein. Ein Blitzhacker ist relativ einfach aufgebaut. Dabei handelt es sich um ein hohes Plastikgefäß, das an einem Sockel mit eingebautem Motor angeschraubt wird. Unten befindet sich eine Klinge, die nach Betätigung des Einschaltknopfes zu rotieren beginnt. Mit diesen Modellen können sowohl Obst als auch Gemüse klein geschnitten werden.
  • Außerdem gibt es in den Geschäften Kräuterschneider, die nach einem ähnlichen Prinzip arbeiten. Da Sie vermutlich nur wenige Kräuter auf einmal hacken möchten, sind diese Geräte jedoch meist kleiner
  • Gemüseschneider mit Spezialfunktionen: Wenn Sie gerne kühle Getränke genießen, kaufen Sie am besten einen Gemüseschneider mit besonders hoher Leistung und einer Eis-Crush Funktion. Damit können Sie Eiswürfel gemeinsam mit Obst pürieren und somit im Handumdrehen einen leckeren Smoothie für heiße Tage herstellen
  • Manchmal werden Gemüseschneider auch als Zwiebelschneider verkauft. Doch auch damit können Sie Gemüse klein schneiden. Der große Vorteil dabei ist, dass Sie sich nicht mehr mit tränenden Augen beim Zwiebelschneiden abfinden müssen

Elektrische oder manuelle Gemüseschneider

Wenn Sie bereits in Rente sind, ist vermutlich das Geld knapp und Sie müssen gut damit haushalten. Es lohnt sich jedoch, für einen Gemüseschneider einige Euro mehr auszugeben und in Qualitätsware zu investieren. Billigprodukte punkten zwar vielleicht mit einem besonders günstigen Preis, dafür halten sie meist nicht lange. Zunächst einmal unterscheiden sich die Modelle ganz einfach in ihrem Antrieb: Bei elektrischen Varianten drücken Sie einfach auf einen Knopf und das Gemüse wird von selbst zerkleinert.

Hier gibt es jedoch große Unterschiede bei den einzelnen Modellen. Bei manchen müssen Sie das Gemüse in Stifte einer bestimmten Größe schneiden, damit sie in den Zulauf passen. Außerdem sollten sie darauf achten, dass der Auffangbehälter ausreichend groß ist.

Immerhin möchten Sie sicher nicht nach jeder Karotte das fein geschnittene Gemüse umfüllen.Bei einem manuell betriebenen Gemüseschneider üben Sie Druck aus oder bringen das Gerät durch eine Kurbel in Schwung.

Manuell betriebene Gemüseschneider punkten mit langer Haltbarkeit. Sie leisten oft auch nach Jahrzehnten noch gute Dienste. Besonders in den letzten Jahren sind manuelle Gemüseschneider wieder gefragt. Sie kennen vermutlich den Trend, aus Gemüse kohlenhydratarme Nudeln herzustellen Unter Zoodles zum Beispiel versteht man nudelförmige Streifen von Zucchini.

Die einfachsten Modelle um diese Nudelform herzustellen sind Spiralschneider. Man setzt die Zucchini einfach an das Gerät mit Trichterform an und beginnt das Gemüse zu drehen. Somit entstehen feine Gemüsestreifen. Bei weicherem Gemüse wie Gurken oder Zucchini gelingt das ganz leicht, etwas mehr müssen Sie sich bei Karotten anstrengen.

Bei elektrisch betriebenen Gemüseschneidern der neueren Generation gibt es oft auch einen Aufsatz für spiralförmige Ergebnisse. Wenn Sie sich einen Gemüseschneider mit Motor entscheiden, achten Sie auf eine hohe Leistung: 400 bis 500 Watt sollten es schon sein. Diese Geräte haben genügend Kraft, um auch mit größeren Gemüsemengen fertigzuwerden.

Tipps für den Kauf von Gemüseschneidern

Haben Sie sich erst einmal für einen elektrischen oder manuell betriebenen Gemüseschneider entscheiden, sollten Sie sich über die Qualitätsunterschiede informieren. Diese sind nämlich vielseitig: Einerseits haben elektrisch betriebene Modelle oft einen zu leistungsschwachen Motor. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das Messer.

Immerhin ist es ausschlaggebend dafür, wie gut das Gemüse gehäckselt wird. Unterschiede gibt es auch im Material. Meistens bestehen Gemüseschneider aus einer Kombination von Plastik und Metall. Wichtig ist sich vor dem Kauf schon über die Reinigung zu informieren.

Manche Modelle können Sie einfach vom Aufsatz mit Motor abschrauben und in den Geschirrspüler stellen. Wichtig ist jedoch nicht nur die einfache Reinigung des Auffangbehälters. Auch der Zugang zum Messer sollte so sein, dass Sie die Schneidflächen gut von Gemüseresten befreien können.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 22.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.