Popular Posts

So schaffen Sie 10.000 Schritte täglich bestimmt

So schaffen Sie 10.000 Schritte täglich bestimmtBigstock I ID: 4146426 I Copyright: jgroup

Wenn Sie glauben, dass die Regel 10.000 Schritte am Tag zu gehen, um dem Körper etwas Gutes zu tun von einem Fitnessexperten stammt, unterliegen Sie einem Irrtum. Diese Empfehlung wurde nämlich im Jahr 1964 von der Firma Yamasa ausgegeben.

Damals fanden die Olympischen Spiele in ihrem Heimatland Japan statt und das die ganze Nation war vom Sport begeistert. Diesen Hype nutzten die klugen Köpfe des Unternehmens aus und brachten den weltweit ersten tragbaren Schrittzähler auf den Markt. Der Name Manpo-kei heißt auf Deutsch so viel wie „Der 10.000 Schritt Zähler“ und somit war die Geschichte rund um das gesunde Gehen erfunden.

Warum 10.000 Schritte gesund sind

In den letzten Jahrzehnten hat sogar die Weltgesundheitsorganisation WHO die Empfehlung des japanischen Unternehmens übernommen. Doch egal ob nun 7.000 Schritte reichen oder es doch 10.000 Schritte sein sollen, Fakt ist, dass sich Menschen heute zu wenig bewegen. Eine klare Sprache spricht wie immer die Statistik:

  • Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Spectra treiben 36 Prozent der Österreicher nie Sport
  • Rund ein Fünftel zieht nur äußerst selten die Sportschuhe an
  • Mehrmals pro Woche – so wie Experten empfehlen, bewegt sich nur 14 Prozent der Bevölkerung
  • 2018 war Schwimmen eine der beliebtesten Sportarten: 59 Prozent der Befragten gingen zumindest gelegentlich ins Wasser
  • Wandern und Radfahren macht Österreichern ebenfalls Spaß

Eines der Probleme ist, dass Menschen beim Sporttreiben nicht konsequent genug sind. Das resultiert unter anderem aus der Tatsache, dass sie zu schnell zu viel wollen. Wenn Sie bisher inaktiv waren, können Sie nicht davon ausgehen eine Stunde durchzulaufen. Hier bietet sich das System der 10.000 Schritte an. Gehen ist nun einmal die natürlichste Bewegungsform, schont die Gelenke und ist überall durchführbar.

Ausrüstung, um bei 10.000 Schritten sicher unterwegs zu sein

Sport ist umständlich und nimmt viel Zeit in Anspruch, das sind Ausreden, die einige Sportmuffel benutzen. Doch 10.000 Schritte am Tag zu gehen braucht keine Ausrüstung und lässt sich nahezu überall durchführen. Dazu benötigen Sie nur bequeme Schuhe: Denn immerhin trüben Blasen oder Scheuerstellen an den Füßen das Vergnügen enorm.

Vielleicht suchen Sie ein Sportgeschäft auf und kaufen hochwertige Lauf- oder Freizeitschuhe. Besonders gut für Ausflüge in die Natur haben sich Trailschuhe bewährt. Sie weisen ein gröberes Profil auf, das auch bei rutschigen Bodenverhältnissen sicheren Halt gibt. Wichtig ist ein anatomisch geformtes Fußbett, dass Sie bei jedem Schritt unterstützt.

Ebenfalls bewährt hat sich Funktionskleidung, wenn Sie täglich längere Spaziergänge planen. Das atmungsaktive Material saugt Schweiß auf und gibt ihn nach außen weiter. So bleibt die Haut auch bei sommerlichen Temperaturen trocken. Somit sinkt das Risiko einer Erkältung, wenn Sie ein kühler Luftzug streift.

Gerade wenn Sie in der Dämmerung unterwegs sind oder auch im Winter an ihrem Training festhalten, kaufen Sie Kleidung mit Schutzreflektoren. Damit sind Sie für Autofahrer klar erkennbar. Die knalligen Streifen tragen maßgeblich dazu bei, dass Sie sicher unterwegs sind.

Als weitere Ausrüstung bietet sich ein Bauchgurt an. Darin verstauen Sie zum Beispiel den Wohnungsschlüssel und das Mobiltelefon. Ein Smartphone ist ein perfekter Begleiter, wenn Sie Aufzeichnungen über die von Ihnen zurückgelegte Strecke und Ihr Gehtempo machen möchten. Laden Sie sich einfach eine der zahlreichen Apps herunter, die Ihre Schritte automatisch mitzählt.

Auch eine Pulsuhr mit GPS-Funktion liefert interessante Daten. Wenn Sie mit 10.000 Schritten am Tag abnehmen möchten, lesen Sie sogar Ihren Kalorienverbrauch ab. Denn tägliche Bewegung verbrennt Energie: Wenn Sie sich für Ihre Wanderung nicht unbedingt mit einem Stück Torte oder einer Tüte Chips belohnen, werden überschüssige Kilos langsam, aber stetig verschwinden.

Weitere Informationen rund um 10.000 Schritte am Tag

10.000 Schritte am Tag zu gehen ist gar nicht so leicht wie Sie vielleicht vermuten möchten. Je nach Schrittlänge legen Sie dabei zwischen sechs und acht Kilometer zurück. Am besten fangen Sie zunächst mit einer kleineren Etappe an und steigern die Belastung von Woche zu Woche. Wenn Sie Zeit haben, können Sie die Schritte auch auf zwei Einheiten pro Tag teilen.

Als Motivation kaufen Sie sich am besten einen Schrittzähler. Damit erfassen Sie in der ersten Woche einmal den Ist-Zustand. Untersuchungen haben ergeben, dass der durchschnittliche Österreicher rund 5.300 Schritte pro Tag zurücklegt.

Interessant ist auch, dass die Anzahl der Schritte in direktem Zusammenhang mit dem Body-Mass-Index zu stehen scheint. Das Verhältnis zwischen Gewicht und Körpergröße gilt heute als wichtiger Indikator dafür, ob jemand normalgewichtig ist oder zu viele Kilogramm auf die Waage bringt. Ein wichtiger Motivator, um 10.000 Schritte zu erreichen ist bei vielen abzunehmen.

Ein Durchschnittsmensch verbrennt bei 10.000 Schritten rund 500 Kalorien, abhängig von seinem Gewicht und dem Gehtempo. Wenn Sie genau gleichviel essen wie immer und das Bewegungsprogramm konsequent durchziehen, nehmen Sie automatisch ab.

Wichtig ist, dass Sie keine Ausreden gelten lassen und Ihr Bewegungsprogramm konsequent absolvieren. Zusätzlich zum Gehen lohnt sich ein moderates Krafttraining. Ihre Muskelmasse hat seit dem 30. Lebensjahr um rund ein Prozent jährlich abgenommen.

Die positive Nachricht ist, dass Sie auch in fortgeschrittenem Alter Muskeln aufbauen können. Am besten motivieren Sie Freunde oder Familienmitglieder, es Ihnen gleichzutun. Gemeinsam vergeht die Zeit im Nu, während Sie flott durch die Landschaft spazieren.

Manche entscheiden sich jeden Tag für die gleiche Route, während andere Abwechslung brauchen. Je nachdem wie es Ihnen passt, erkunden Sie ein neues Stadtviertel auf Schusters Rappen oder ziehen Ihre Runden durch den Park. Besonders positiv für die Gesundheit sind Spaziergänge in der Natur.

An der frischen Luft wird der Kopf frei. Ein weiterer Punkt, der für 10.000 Schritte am Tag spricht, ist das psychische Wohlbefinden. Bei jedem Schritt werden Alltagssorgen ein Stück kleiner und mit Bewegung an der frischen Luft lassen Sie trübe Gedanken hinter sich.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.