Popular Posts

Pommesschneider und andere Küchenhilfen unter der Lupe

Pommesschneider Bigstock | ID: 144476426 | Copyright: buso23

Die passionierte Köchin bzw. Koch von heute hat in der eigenen Küche alle Hilfsmittel parat, die das Kochen vereinfachen und erleichtern können, vom Standmixer bis hin zum Pommesschneider. Dabei scheint letzteres aber eher zu den Kuriositäten in der Küche zu gehören, doch wer das glaubt, der irrt gewaltig. Pommesschneider eignen sich für jeden Haushalt, in dem gerne Pommes Frites gegessen werden und für alle, die von den billigen und oft überteuerten Tiefkühlpommes lieber Abstand nehmen und voll auf Eigenproduktion und hausgemachte Speisen setzen wollen. Doch wie genau funktioniert ein Pommesschneider und wie unterscheidet man Qualität von Billigprodukten?

Wie funktioniert ein Pommesschneider?

Pommesschneider in ihren unterschiedlichen Ausführungen arbeiten in ihrer Funktionsweise allesamt nach dem gleichen Prinzip. Es handelt sich um ein Gerät, welches Kartoffeln mit wenigen Handgriffen in perfekt geschälte Pommes Frites verwandeln kann. Dabei müssen Sie die geschälten Kartoffeln lediglich durch die Maschine drücken. Die Kartoffel wird beim durchlaufen der Maschine durch scharfe Messer, die in einem Raster angeordnet sind in einzelne Pommes Frites zerkleinert. So schafft ein Pommesschneider die Zerkleinerung einer Kartoffel in wenigen Sekunden, sicher und vor allem aber auch einheitlich.

Falls Sie verschiedene Formen und Größen bevorzugen, können Sie mit unterschiedlichen Aufsätzen bestimmen, welche Art von Pommes Frites hergestellt werden soll. Zudem sind Pommesschneider keineswegs nur für Pommes Frites geeignet, ganz im Gegenteil. Mit den Maschinen lassen sich Obst und Gemüse aller Art zerkleinern und in Streifen schneiden. Ein praktischer Bonus für jede Küche, denn Geräte die für mehr als ein Einsatzgebiet genutzt werden können, sind besonders clever.

Haltbarkeit und Qualität – Eine Frage des Materials

Rohe Kartoffeln sind relativ hart und zäh. Eine Zerkleinerung erfordert relativ viel Kraftaufwand im Vergleich zu andern Lebensmitteln in der Küche, auch dann, wenn man sie selbst mit einem Messer zerkleinern möchte. Wenn Sie eine große Kartoffel durch einen Pommesschneider drücken wollen, dann darf der Pommesschneider nicht aus minderwertigem Material hergestellt sein.

Grundsätzlich gibt es Pommesschneider in Ausführungen aus Plastik und aus Edelstahl. Plastik ist jedoch denkbar ungeeignet, wenn Sie auf Qualität und Langlebigkeit Ihrer Küchengeräte Wert legen. In weiterer Folge lässt sich das Plastik auch nicht ganz so einfach reinigen. Praktisch an einem Pommesschneider ist auch die Tatsache, dass er vollständig manuell per Hand betrieben werden kann und weder Steckdose, noch Batterien benötigt. Mit einem Hebel lassen sich die Kartoffeln durch die Klingen pressen. Bei einem Pommesschneider aus Edelstahl brauchen Sie sich auch überhaupt keine Gedanken zu machen, dass etwas beschädigt werden kann. Sie sind robust genug, um jede Kartoffel in jeder Größe zu zerkleinern.

Beim Kauf sollten Sie abgesehen vom Material auch noch auf das Zubehör achten. Die Länge der Pommes Frites ist natürlich von der Kartoffel abhängig, die Sie zerkleinern wollen, doch bieten qualitativ hochwertige Modelle eine vielfältigere Auswahl der Klingen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Pommesschneider in Aktion nicht verrutscht oder wackelt. Bei Plastikgeräten fast unmöglich. Sie können bereits für 20 bis 30 Euro solide Pommesschneider erwerben, aber nach oben hin ist natürlich auch für jene etwas dabei, die mehr Luxus und Komfort bevorzugen. Eigenschaften von guten Pommesschneidern sind:

  • Material aus rostfreiem Edelstahl
  • Verschiedene Klingenaufsätze
  • Leichte Reinigung
  • Rutsch- und Wackelfrei

Ob für den Grillabend, für den Besuch der Enkelkinder oder aber auch für den alltäglichen Gebrauch in der Küche, Pommesschneider aus Edelstahl sind eine praktische Ergänzung in jeder Küche, in der regelmäßig frische Kartoffeln zu Pommes Frites verarbeitet werden sollen, um den Tiefkühlpommes aus dem Supermarkt das Fürchten zu lehren. Anders als elektrische Küchengeräte sind qualitativ hochwertige Pommesschneider schon für wenig Geld im Handel verfügbar, was sicherlich ein weiteres Argument für eine Anschaffung ist. Die Verarbeitung von Kartoffeln zu Pommes Frites könnte jedenfalls einfach nicht sein.

 

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 11.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.