Popular Posts

Seniorenheim – Vorurteile aus dem Weg räumen

SeniorenheimBigstock I ID: 1143566 I Copyright: rj lerich

Der Weg ins Seniorenheim ist für viele ältere Menschen eher ein Gedanke, der mit stark negativen Gefühlen verbunden ist. Schließlich gibt man damit doch seine Eigenständigkeit, die eigene Wohnung und jenen Ort auf, an dem man die meiste Zeit seines Lebens verbracht und Kinder großgezogen hat.

Auf der einen Seite ist es verständlich, dass ältere Menschen in solchen Fällen sich mit allen Kräften versuchen zu sträuben an ihrer Lebenssituation etwas zu ändern.

Doch das Seniorenheim ist keineswegs die Endstation, vor der sich viele Menschen fürchten. Ganz im Gegenteil! Die vielen vorteile, die ein Umzug ins Seniorenheim mit sich bringt, lernen viele ältere Menschen erst dann zu schätzen, wenn sie einmal in den Genuss dieser gekommen sind. Auch wichtig zu unterscheiden sind Seniorenheime von Pflegeheimen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Seniorenheim und Pflegeheim?

Es gibt grundlegende Unterscheidungen zwischen einem Seniorenheim und einem Pflegeheim. Vielleicht sind auch deshalb die Vorurteile bei älteren Menschen größer und rufen aufgrund eines Mangels an Aufklärung derartig negative Gefühle hervor.

Bei einem Seniorenheim handelt es sich nämlich um Einrichtungen, die Senioren dazu dienen sollen den Alltag zu vereinfachen und gewisse Tätigkeiten von geschultem Personal erledigen zu lassen, weil sie von älteren Menschen nicht mehr oder nur schwer bewältigt werden können – oder einfach  unangenehm sind.

In einem Seniorenheim werden Sie beispielsweise mit regelmäßigen Mahlzeiten versorgt und können sich der Unterstützung des Personals sicher sein, wenn es um die Reinigung des eigenen Zimmers geht. Sie können sich fast so wie in einem Hotel fühlen, ohne dabei auf eigene Freiheiten verzichten zu müssen.

Die wichtigsten Eigenschaften eines Seniorenheims ohne Pflegebedarf sind:

  • Geringer Pflegebedarf
  • Soziales Umfeld
  • Selbstbestimmtes Leben im Mittelpunkt
  • Keine Haushaltsführung notwendig

Zudem fördert ein Seniorenheim auch noch den sozialen Kontakt und Sie leben in unmittelbarer Nähe zu gleichgesinnten Menschen, mit denen Sie Ihre Freizeit verbringen und Freundschaften schließen können. Von unterschiedlichen Aktivitäten, die im Seniorenheim geplant werden, bis hin zu Ihrer herkömmlichen privaten Planung ist alles möglich.

Um in einem Seniorenheim leben zu können, müssen Sie nicht zwangsweise pflegebedürftig sein, was auch den großen Unterschied vom Seniorenheim zum Pflegeheim ausmacht.

Pflegeheime sind in der Regel jenen Menschen vorbehalten, die erwiesenermaßen pflegebedürftig sind und mehr Betreuung benötigen, um ihr Leben und ihren Alltag zu meistern. Es gibt jedoch auch Seniorenheime, die erweiterte Dienste anbieten und auch Pflegeheim zugleich sind.

Dies kann vor allem dann interessant für Sie sein, wenn Sie zunächst aus Gründen des Komforts in ein Seniorenheim umsiedeln, aber im Laufe der Jahre aus altersbedingten Gründen dann doch ein Pflegebedarf bei Ihnen entsteht.

In solch einer Situation kann der Pflegebedarf ganz einfach vor Ort an Ihre Bedürfnisse angepasst werden, ohne dass Sie nochmal in eine andere Einrichtung umziehen müssen. Je nach Ausmaß des Pflegebedarfs und den vorhandenen Mitteln und Diensten kann dies jedoch dennoch notwendig werden.

Was kommt für mich in Frage?

Falls Sie selbst in Ihrer aktuellen Lebenslage nur grundlegende Hilfe im Alltag benötigen, weiterhin aktiv und selbstständig sein möchten und keinerlei Bedarf an Pflegeleistungen haben, dann wäre ein Seniorenheim die richtige Wahl.

Je nach finanziellen Möglichkeiten ist nicht nur der Bezug eines Zimmers, sondern auch die Miete einer ganzen Wohnung in den dafür vorgesehenen Anlagen möglich. Beachten Sie jedoch, dass die Kosten hierfür üblicherweise höher sind, als in einer ganz normalen Wohnung. Falls im weiteren Verlauf der Bedarf an Pflege entsteht, können Sie zusätzliche Pflegeleistungen beanspruchen und weiterhin im Seniorenheim wohnen.

Die angebotenen Leistungen unterschieden sich von Einrichtung zu Einrichtung. Falls ein Seniorenheim für Sie in Frage kommt, informieren Sie sich noch einmal genau über die existierenden Möglichkeiten – auch vor Ort – um sich genau für jenes Paket zu entscheiden, das sowohl finanziell, als auch an sonstiger Stelle Ihren Anforderungen entspricht.

Fakt ist jedoch, dass ein Seniorenheim eine hervorragende Alternative für Sie sein kann, wenn Sie Ihr eigenes Leben und Ihren Alltag noch grundsätzlich selbst bewältigen können, jedoch sich nicht mehr mit den alltäglichen Anstrengungen beschäftigen wollen.

Bestseller NR. 1*
Ich habe den Führer rasiert: Skurriles aus dem Altenheim*
Bramert, Sven (Author); 208 Pages - 01.08.2014 (Publication Date) - Knaur TB (Publisher)
8,99 EUR
Bestseller NR. 2*
Das richtige Pflege- und Seniorenheim: Rechtliche Tipps für Senioren und ihre Angehörigen*
56 Pages - 10.03.2011 (Publication Date) - C.H.Beck (Publisher)
4,40 EUR
Bestseller NR. 3*
LED Echtwachs-Kerze 10cm hoch, weiß wunderschöne und sichere Lichtlösung für viele Bereiche wie Haus und Loggia, Büros, Schulen oder Seniorenheime*
Mit Timer-Funktion - 6 Std an / 18 Std aus; Batteriebetrieben mit 3 x AAA Micro Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten)
8,99 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 1.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.