Popular Posts

Haarausfall durch Haare färben – was nun?

Haarausfall durch Haare färben – was nunBigstock I ID: 368170069 I Copyright: Dina Sova
Anzeige

Dass man täglich Haare verliert ist nichts ungewöhnliches, doch starker Haarausfall durch zum beispiel Haare färben geht weit über den normalen Haarverlust heraus. Doch Haarausfall kann auch andere Gründe als die Schädigung der Haare durch die aggressiven Inhaltsstoffe von Färbeprodukten haben. So können auch ein Mangel zu Haarverlust führen, genauso wie hormonelle Umstellungen oder Stress. Rund 80 Tage fallen einem durchschnittlichen Menschen pro Tag aus. Dies ist nichts Besorgniserregendes und ganz normal.

Auch wenn gerade im Frühling und Herbst einmal mehr Haare beim Frisieren in der Bürste hängen bleiben, ist dies ganz normal. Denn sowie Pferde, Hunde oder auch manche Hauskatzen haben auch wir Menschen einen sogenannten „Fellwechsel“. Natürlich ist dieser nicht zu vergleichen mit den Büscheln an Haaren, die man in der Hand hat, streichelt man ein Pferd in der Fellwechsel Zeit, doch ist er, achtet man über einen längeren Zeitraum verteilt auf die Menge seiner verlorenen Haare, spürbar. Richtig heikel wird es allerdings erst, wenn einem über einen langen Zeitraum hin mehr als 100 Haare täglich abfallen, und das Haarwuchs diese Verluste nicht mehr kompensieren kann.

Haarausfall durch Haare färben – woran kann es liegen?

Viele Menschen erleiden einen akuten Haarausfall aufgrund falschen Haare Färbens. Für viele Menschen gehört das Färben der Haare zum Friseurbesuch dazu. Doch wie bedenklich dies ist, zeigt, wenn ein Kunde Haarausfall durchs Haare färben bekommt. Denn in den meisten Haarfärbemitteln, die in Frisörläden verwendet werden, sind chemische Substanzen enthalten, die eigentlich nicht ins Haar beziehungsweise auf die Kopfhaut gehören. Doch in professionellen Frisörsalons ist das Risiko des Haarausfalls durch das Haare färben mittlerweile bekannt und sie setzten bewusst auf sanfte Produkte, um die Haare zu schonen. Darum hat das Haare färben beim Frisör aber auch seinen Preis, denn schonende Haarfärbemischungen sind auch teurer.

Ganz anders sieht es aus bei den Billigprodukten aus den Drogeriemärkten. Zwar werben die meisten Hersteller auf den Verpackungen ihrer Produkte mit „schonenden Inhaltsstoffen“, doch als Laie bleibt einem oft auch nichts anderes übrig, als sich darauf zu verlassen. Dabei sind in vielen billigen Haarfärbemischungen eine giftige Stickstoffverbindung, Ammoniak, oder auch verschiedene Oxidationsmittel beigefügt, die zwar die Pigmente der Haare wie gewünscht verändern, der Kopfhaut und den in ihr enthaltenen Haarwurzeln allerdings stark zusetzen. Somit kann es durch Haarausfall durch das Haare färben kommen.

Durch die feinen Poren der Kopfhaut dringen die chemischen Substanzen der Haarfärbemittel in die Kopfhaut ein und beeinflussen die Durchblutung derer negativ.  Dies hat zur Folge, dass die Haarwurzeln schlechter mit Nährstoffen versorgt werden und schlechter bis gar nicht mehr arbeiten können. Dies resultiert in Haarausfall durch Haare färben. Aber auch Allergien oder Entzündungen an der Kopfhaut, die durch chemische Substanzen in den Färbemitteln ausgelöst werden, können zu Haarausfall durch Haare färben führen. Zudem wird beim Färben der Haare die Kopfhaut aufgeraut und die Talgschicht zerstört. Beides macht die Kopfhaut sensibler, was wiederum zu Haarausfall, der indirekt durch das Haare färben ausgelöst worden ist, führen.

Doch nicht nur der Haarausfall durch das Haare färben selbst ist ein Problem. Bei starkem und regelmäßigem färben brechen die Haare ab. Dies bewirkt, dass die durch den Haarausfall durchs Haare Färben sowieso schon lichteren Haare nun noch weniger voll wirken.

Wer einen Haarausfall durch Haare färben vermeiden, aber trotzdem seine Haare regelmäßig auf Vordermann bringen will, sollte auf qualitativ hochwertige Haarfarben setzen. Die sind etwas teurer als die Billigprodukte, man erspart seinen Haaren und im Anschluss daran auch sich selbst aber einiges.

Wenn Sie sich den Gang zum Frisör zum Haare färben nicht jedes Mal antun wollen, empfiehlt sich ein professioneller Crashkurs zum Thema Haare färben. Denn was so einfach aussieht, ist gar nicht so einfach und es kann einiges schief gehen. Nicht nur dass man sich selbst dann die Haarfarbe versaut, seine Haare können nachhaltig durch falsches Färben leiden, und das möchten Sie doch auf jeden Fall verhindern.


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.