Mittels eines Ballkissens zu einer besseren Körperhaltung – so gehts

Mittels eines Ballkissens zu einer besseren Körperhaltung – so gehts
Bigstock I ID: 403970564 I Copyright: Olga Miltsova

Es gibt verschiedene Gadgets, wie zum beispiel Ballkissen, mit denen man eine aufrechtere Körperhaltung erzielen kann. In den letzten Jahren lässt sich bereits ein Trend für eine immer schlechter werdende Körperhaltung zu sehen. Dies liegt vorwiegend daran, dass sich immer weniger Kinde, Jugendliche und auch Erwachsene ausreichend bewegen. Das Lümmeln am Sofa und die Computerarbeit tragen zudem maßgeblich zu diesem Trend bei.

Gerade in den heutigen Tagen, in denen immer mehr Menschen auf das Home Office umsteigen und sich zuhause ein Büro einrichten müssen, ist es wichtig aufzuzeigen, wie sehr eine schlechte Arbeitsposition sich auf seine Körperhaltung und somit auch auf sein körperliches Wohlbefinden auswirkt. Denn eine falsche Körperhaltung ist, wie viele glauben, nicht nur einfach für ein negatives Auftreten verantwortlich, sondern resultiert in unzählige körperliche Beschwerden, vorwiegend Verspannungen. Doch diese Beschwerden können bis hin zu Verformungen und ähnlichem gehen.

Dass regelmäßige Bewegung für den menschlichen Körper definitiv am gesündesten ist, ist bekannt. Doch im heutigen Alltag, der von Stress und Digitalisierung geprägt ist, ist das oft einfach nicht umsetzbar. Dennoch kann man seinen Körper so gut wie es geht unterstützen und gegen eine schlechte Körperhaltung ankämpfen, in dem man an einige Kleinigkeiten denkt und kleine Details, wie ein Ballkissenwie Übungen und Gadgets, in seinen Tages- und Arbeitsalltag integriert.

So hilft Ihnen ein Ballkissen beim Korrigieren Ihrer Körperhaltung

Um die tägliche Büroarbeit in von dem Schreibtischsessel erträglicher zu machen und mögliche falsche Körperhaltungen vorzubeugen, kann man sich Gadgets wie ein Ballkissen zulegen. Mittels dieses Ballkissens kann man Verspannungen und Rückenschmerzen vorbeugen und bereits vorhandene therapieren. Ein Ballkissen ist mit Luft gefüllt und fördert das dynamische Sitzen. Dynamisches Sitzen bedeutet, dass man bewusst in einer bestimmten oder in wechselnden Körperhaltungen sitzt. Damit hat man seine Wirbelsäule bewusst unter Kontrolle und hält die auch ständig in Bewegung.

Das bedeutet nicht nur, dass man seine Wirbelsäule damit entlastet, es werden außerdem verschiedene kleine Muskelgruppen mit trainiert. Bewegungsmangel durch die Arbeit am Computer ist einer der Hauptgründe neben einer schlechten Sitzhaltung, warum so viele Menschen, die täglich am Computer arbeiten, über Rückenschmerzen und Verspannungen im Nackenbereich klagen. Mittels des Einsatz eines Ballkissen kann man so zumindest kleine Bewegungsabläufe gang bewusst in seinen Alltag am Schreibtisch integrieren.

Eine gute Körperhaltung heißt nicht automatisch ,dass man ganz aufrecht sitzt oder steht. Es stimmt, dass eine aufrechte Körperhaltung am wenigsten Belastung für die Wirbelsäule ist, dafür leiden andere Muskel- und Gelenks Gruppen unter dieser starren und aufrechten Haltung. Und hier soll gesagt sein, auch Lümmeln ist eine Zeit lang erlaubt, wichtig ist nur, dass man sich regelmäßig bewegt. Dies bedeutet nicht automatisch, dass man zwangsmäßig drei oder mehr Minuten in der Wohnung herum rennen muss, wenn man regelmäßig seine Sitzposition, beispielsweise durch das Ballkissen, verändert oder sich einmal direkt von einer Pobacke auf die andere setzt, ist das auch schon eine kleine Bewegung.

Mittels eines Ballkissen wird dieser Bewegungsdrang verstärkt. Zusätzlich trainiert man beim Sitzen auf einem Ballkisten seine Bauch- und Rückenmuskulatur. Wenn man auf einem Ballkissen sitzt, sorgt man unbewusst ständig für Ausgleichsbewegungen, mit denen man den Druck ständig anders gleichmäßig auf deinen Rücken verteilt, wodurch meine einseitige Belastung verhindern kann.

Diese Arten von falschen Körperhaltungen unterscheidet man

Nachdem der Mensch rund 100000 Jahre gebraucht hat, um aufrecht und mit geraden Rücken durch den Tag gehen zu können, sitzen heutzutage die meisten Menschen erst recht wieder krumm. Dies hat vor allem die Konsequenzen, dass schmerzhafte Verspannungen im Nacken, an der Schulter, und am Rücken gebildet werden. Viele Physiotherapeuten brauchen sich von ihrem Patienten gar nicht sagen zu lassen, was ihnen weh tut. Dann in den meisten Fällen sieht man den Betroffenen ihre Schmerzen bereits anhand ihrer Körperhaltung an. Vorwiegend zwei charakteristische Körperhaltungen sind zu beobachten:

  • Das Upper Cross Syndrom: Beim Upper Cross Syndrom, auch bekannt als Rundrücken, stehen der Kopf und die Schultern leicht vor und der obere Rücken ist leichte rundlich. Bereits anhand von dieser Körperhaltung können Physiotherapeuten auf einen Blick feststellen, dass der Patient ziemlich verspannt ist und eine schwache Halsmuskulatur und einen schwachen unteren Trapezmuskel hat. Im Gegensatz dazu sind der oberer Trapezmuskel sowie die Brustmuskulatur verspannt und zu kurz. Gerade die Verspannung in dieser Brustmuskulatur führt dazu, dass das tief Durchatmen nicht mehr funktioniert, weil bei der Körperbewegung das Einatmen Schmerzen entstehen. Diese Schmerzen werden vor allem von der Schulter ausgestrahlt und resultieren aber auch in verschiedenen Nebenwirkungen. So klagen Betroffene oft auch über eingeschlafene Finger, kribbelnde Hände, starke Kopfschmerzen, Schwindel oder einen Tinnitus im Ohr.
  • Das Lower Cross Syndrom: Das Gegenteil davon bildet das Lower Cross Syndrom. Bei dieser falschen Körperhaltung sind Bauch und Po Muskulatur sehr schwach ausgeprägt, während gleichzeitig die Muskeln des unteren Rückens und des Hüftbeugers zu verspannt und verkürzt sind. Dies zeigt sich dann in einem Hohlkreuz und einem sich Vorwölbung Bauch. Oftmals sieht man diese Fehlstellung bei sogenannten Viel Sitzern. Das sind Menschen, die ganz klassisch den ganzen Tag auf ihrem Schreibtischsessel bei der Büroarbeit verbringen. Der Klassiker der Schmerzen, der bei dieser Fehlstellung auftritt, sind starke Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich und schwere Beine.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige

Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.