Popular Posts

Haarausfall stoppen – Dermaroller gegen Geheimratsecken

Dermaroller gegen GeheimratseckenBigstock I ID: 260245267 I Copyright: marcinm111

Mittels einer Behandlung mit Dermarollern, kann man die Haarwurzeln stimulieren, die ausgefallenen Haare, zum beispiel bei Kreisrunden Haarausfall oder Geheimratsecken, wieder nachzuwachsen. Gerade bei Männern, mit kurzen Haaren, ist dies sehr effektiv, da die Haare schnell auf die vorher dagewesene Länge zurückwachsen.

Fallen bei einer Frau die langen schönen Haare aus, dauert es sehr lange, bis die alte und gewünschte Länge wieder erreicht ist. Und jeder der an Haarausfall leidet, wünscht sich eine schnelle und effektive Kaschierung seines Problems. Denn wer an Haarausfall leidet, leidet wirklich. Viele schämen sich für ihr Schwindendes Haupthaar.

Umso wichtiger ist es, Geheimratsecken und andere Arten des Haarausfalls rechtzeitig zu erkennen, und beispielsweise mittels Dermaroller dagegen anzukämpfen. Denn Dermaroller können das, was viele andere Mittel gegen Haarausfall nicht können. Sie beschleunigen sowohl das Nachwaschen der Kopfbehaarung als sie auch die noch vorhandenen Harare stärken und womöglich noch vor dem Ausfallen schützen.

Mittels Dermaroller Haarausfall verhindern und das Wachstum reaktivieren

Die Behandlung mittels eines Dermarollers wird auch „Microeedling“ genannt. Diese Behandlung dient dazu, die körpereigenen Wundheilungsaktivitäten anzuregen und zu fördern. Wie dies genau funktioniert, haben vor kurzem erst neue Forschungen aus Pennsylvania geklärt.

Anscheinend wird durch den Einsatz eines Dermarollers die Herstellung bestimmter körpereigener Eiweiße angeregt, die wichtig sind, damit neue Haarfollikel entstehen können. Andererseits wird auch die Durchblutung der Kopfhaut angeregt. Sprich der Follikel wird schnell und dauerhaft mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die es ihm ermöglichen rasch nachzuwachsen.

Gerade wenn Sie bereits von Geheimratsecken betroffen sind, empfiehlt sich eine schnelle Behandlung mittels eines Dermarollers. Essenziell ist, dass man einen hochwertigen Dermaroller mit exakten kleinen Nadeln wählt. Warum man auf Dermaroller mit feinen Nadeln setzen sollte, lässt sich biologisch leicht erklären.

Der Kopf hat kaum Fettgewebe, darum wären dickere Nadeln mit extremem Schmerz verbunden. Auch der Einsatz eines Dermarollers mit feinen Nadeln ist nicht komplett schmerzfrei, bereitet aber auf jeden Fall weniger Schmerz als die Behandlung eines mit dicken Nadel.

Welche Ursachen können Geheimratsecken haben?

Viele Männer leiden bereits in jungen Jahren an Geheimratsecken. Die harre bei der Schläfe werden lichter und der Haaransatz zieht sich zurück. Geheimratsecken gehören zu den androgenetischen Formen von Haarausfall. Sprich sie sind vererbbar. Üblicherweise lichten sich im verlauf der Jahre auch die Harre am Oberkopf. In Extremfällen bildet sich eine Glatze.

Geheimratsecken entstehen durch eine Überempfindlichkeit der Kopfhaut. Man geht davon aus, dass ein Abfallprodukt des Hormons Testosteron für diese Art des Haarausfalls verantwortlich ist. Das sogenannte Dihydrotestosteron ist eigentlich dafür verantwortlich das Testosteron aufzuspalten, verursacht aber auch die Geheimratsecken.

Genauer gesagt werden durch dieses Abfallprodukt die Haarfollikel angegriffen und verkümmern. Davon sind rund 80 Prozent der Männer aber auch rund 45 Prozent der Frauen betroffen. Schließlich produziert auch der weibliche Körper Testosteron, wenn auch nur in wesentlich kleineren Mengen. Bei Frauen äußert sich diese Form des Haarausfalls allerdings nicht in Form von Geheimratsecken sondern in diffusem Haarausfall.

Was hilft noch bei fortgeschrittenen Geheimratsecken?

Sind die Geheimratsecken schon so weit fortgeschritten und hilft eine Behandlung mittels Dermaroller nicht, gibt es noch einige andere Möglichketen, um ein weiteres Verschlimmern des Haarausfalls zu stoppen oder die Geheimratsecken, die bereits da sind, zu kaschieren:

  • Mini Haarteil zum Anklippen oder Ankleben: Mittels kleiner Haarteile kann man fortgeschrittene Geheimratsecken leicht kaschieren. Sie werden an die betroffenen Teile der Kopfhaut geklebt oder geklippt.
  • Einnahme von Minoxidil: Minoxidil fördert die Bildung der Haare. Gerade sogenannten „Flaum“ an den Schläfen, kann durch den Gebrauch gut verstärkt werden.
  • Neuer Haarschnitt: So blöd es auch klingen mag, ein neuer Haarschnitt kann auch bereist dafür sorgen, dass man sich mit seinen Geheimratsecken wohler fühlt. Es gibt Friseure, die auf Frisuren, die Geheimratsecken kaschieren, spezialisiert sind.
  • Transplantation: In manchen Fällen reichen die oben genannten Tricks nicht aus – dann hilft nur mehr eine Haartransplantation.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 22.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.