Popular Posts

Was ein Fitnesscenter für Senioren tun kann

Was ein Fitnesscenter für Senioren tun kannBigstock I ID: 306768679 I Copyright: nd3000

Vielleicht haben Sie schon öfter Annoncen in der Zeitung gesehen, wo Fitnesscenter für Senioren ihre Leistungen vorstellen. Wenn Sie glauben für Krafttraining zu alt zu sein, dann ist das ein Irrtum. Denn immerhin baut der Mensch ab dem 30. Lebensjahr Muskeln ab.

Doch damit müssen Sie sich nicht abfinden, denn es ist das ganze Leben über möglich Muskeln aufzubauen. Dabei spielen Fitnesscenter für Senioren eine wichtige Rolle. Denn hier finden Sie kompetente Ansprechpartner, die den richtigen Ablauf jeder Übung zeigen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Fitnesscenter für Senioren fördern die Gesundheit

Grundpfeiler für ein gesundes Leben sind eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung. Gleich aus mehreren Gründen ist Sport wichtig für Sie: Viele verbringen einen Großteil des Tages in vorwiegend sitzender Position. Dabei spielen die Rücken- und Bauchmuskeln eine entscheidende Rolle. Sie stützen nämlich den Körper und eine kräftige Muskulatur beugt Schmerzen im Rücken und Schultergürtel vor. Hier einige interessante Fakten rund um die Muskulatur:

  • Ab dem 30. Lebensjahr baut der menschliche Organismus ein Prozent an Muskeln pro Jahr ab. Dabei werden Muskelzellen Schritt für Schritt in Fettmasse umgewandelt. Abhilfe schafft ein moderates Krafttraining
  • Wer keinen Sport betreibt, hat im Alter von 80 Jahren nur mehr 60 Prozent jener Muskelmasse wie in jungen Jahren
  • Müssen Sie für eine Woche das Bett hüten, büßen Sie während dieser Zeit bis zu einem Viertel Ihrer Muskelmasse ein. Möchten Sie diese wiederaufbauen, müssen sie rund sechs Wochen zielgerichtet trainieren
  • Experten empfehlen mindestens 150 Minuten Bewegung und das in jedem Alter. Davon sollten 30 Minuten für das Krafttraining genutzt werden.

Vielen sind die gesundheitlichen Vorteile von regelmäßiger Bewegung bewusst, doch viele wissen nicht wie sie die gängigen Empfehlungen umsetzen sollen. Gerade deshalb sind Fitnesscenter für Senioren ideale Anlaufstellen.

Denn nicht nur ein zu wenig, sondern auch falsches Trainieren kann der älteren Generationen schaden. Im Fitnesscenter für Senioren helfen kompetente Trainer bei der Zusammenstellung eines auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Programms.

Besondere Anforderungen für Senioren

Die ältere Generation benötigt ein spezielles Krafttraining. Besonders wenn Sie vorher sportlich nicht aktiv waren, suchen Sie vor dem Fitnesscenter für Senioren lieber Ihren Arzt auf. Gibt der Mediziner nach einem umfassenden Check die Freigabe, steht dem Besuch eines Fitnesscenters für Senioren nichts mehr im Wege.

Im Prinzip orientieren sich die Empfehlungen für Senioren an jenen jüngerer Menschen. Wie und was im Fitnesscenter für Senioren trainiert wird, hängt unter anderem von der persönlichen Zielsetzung ab. Außerdem ist relevant, ob Sie nur Kraft oder auch Ausdauer trainieren möchten.

Viele ziehen nämlich ein Konditionstraining an der frischen Luft den Laufbändern, Ergometern und Spinning Bikes im Fitnesscenter für Senioren vor. Wie Sie selbst es handhaben, bleibt Ihnen überlassen.

Während der warmen Jahreszeit lohnt es sich jedoch, ein Krafttraining im Fitnesscenter für Senioren mit einem Ausdauertraining im Freien zu kombinieren. Radfahren, Nordic Walking oder Jogging im Park oder im Wald verbessert nicht nur die Kondition, sondern macht auch den Kopf frei.

Außerdem trainieren Sie dabei das gesamte Herz-Kreislaufsystem und kurbeln den Stoffwechsel ab. Nicht zu vergessen, dass die Sonneneinstrahlung dafür nötig ist das für viele Funktionen im Körper wichtige Vitamin D zu bilden.

Im Winter, wenn die Witterungsverhältnisse wenig zum Aufenthalt im Freien einladen, ist Cardiotraining im Fitnesscenter für Senioren eine perfekte Alternative. Immerhin trainieren Sie hier bei konstanten Temperaturen und laufen nicht Gefahr, auf rutschigem Boden zu stürzen.

Was das Krafttraining im Fitnesscenter für Senioren betrifft, ist für die ältere Generation ein individueller Trainingsplan sinnvoll. Immerhin sind in fortgeschrittenem Alter Gelenke oft schon etwas steif und bei manchen muss die Muskulatur erst behutsam auftrainiert werden.

Gehen Sie gerade in der ersten Zeit nicht zu ambitioniert vor und halten Sie sich an die Vorgaben der Trainer. So verhindern Sie unangenehmen Muskelkater oder gar eine Verletzung. Bei Senioren geht es um drei Aspekte: Einerseits soll mit maßgeschneidertem Training der Muskelaufbau angeregt werden.

Außerdem spielt die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten eine wichtige Rolle. Außerdem werden Sie nach einigen Wochen merken, dass Sie wieder beweglicher sind. Das hilft Ihnen im Alltag und verringert die Gefahr zu stürzen.

Welche Vorteile Fitnesscenter für Senioren noch bieten

Viele Betreiber entdecken in den letzten Jahren Senioren als neue Zielgruppe. Daher gibt es in vielen Fitnesscentern bereits spezielle Angebote für Senioren. Wenn Sie nicht so gerne alleine, sondern lieber in der Gruppe Sport betreiben, sind Fitnesskurse ideal.

Es gibt Stunden, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind. Beim Rückentraining für Senioren zum Beispiel lernen Sie hilfreiche Stabilisationsübungen, die Sie später auch zu Hause ausführen können.

Die Trainer im Fitnesscenter sind jedoch nicht nur für den Sport betreffende Fragen die richtigen Ansprechpartner. Oft gibt es auch Mitarbeiter, die eine zusätzliche Ausbildung zum Ernährungsberater gemacht haben.

Wenn Sie Gewicht verlieren und Ihre Ernährung umstellen möchten, erhalten Sie wertvolle Tipps. Generell legen Sportler, die Muskeln aufbauen möchten Wert auf eiweißreiche Kost. Am besten wechseln Sie tierische und pflanzliche Proteine ab. Fleisch, Joghurt, Topfen und andere Milchprodukte sind gute Quellen. Doch auch in Hülsenfrüchten, Mandeln und Sonnenblumenkernen steckt Eiweiß.

Nicht zu vergessen ist der soziale Aspekt: Im Fitnesscenter für Senioren lernen Sie Gleichgesinnte kennen und knüpfen rasch neue Freundschaften. Außerdem haben Sie in vielen Studios die Möglichkeit, nach dem Training einen Wellnessbereich zu nutzen. Regelmäßige Saunabesuche fördern die Regeneration.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.