Popular Posts

Heimwerken ohne Risiko mit einem Leitungssuchgerät

Leitungssuchgerät Bigstock | ID: 253680076 | Copyright: l i g h t p o e t

Für jeden Mann gehört ein Mindestmaß an handwerklichen Fähigkeiten und Geschickt zu einer absoluten Notwendigkeit im eigenen Haushalt. Wer sich im eigenen Heim mit Arbeiten nicht zurecht findet, der verpasst etwas – und muss teures Geld für Handwerker ausgeben. Doch nicht alle Arbeiten können oder sollten ohne Vorbereitung und Vorwissen getätigt werden.

Gerade dann, wenn man nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch an den eigenen vier Wänden Bauarbeiten vornehmen möchte, muss man vorsichtig sein, um beim Bohren nicht unabsichtlich die verlegten Stromleitungen oder Wasserrohre zu erwischen, denn das Schadens- und Verletzungspotenzial ist hier enorm hoch.

Zuerst Leitungen ausfindig machen, dann bohren

Ein Loch in der Wand für ein Bild, eine Verankerung für einen Kleiderschrank oder ein Regal ist schnell gebohrt, benötigen Sie dafür doch einfach nur eine Bohrmaschine, ein paar Dübel, Schrauben und Maßband, sowie Wasserwaage. Falls Sie jedoch Ihre eigenen Wände nicht selbst aufgezogen haben, können Sie sich nie ganz sicher sein, wo genau die Stromleitungen von anderen Handwerkern und Elektrikern verlegt worden sind.

Mit ein wenig Erfahrung lassen sich die Positionen von Stromkabeln und Wasserrohren sogar durch einen Blick auf die Lage von Steckdosen und Lichtschaltern an den Wänden erahnen. Üblicherweise werden Kabel für Schalter sowie Steckdosen nämlich senkrecht nach oben, ausgehend von der Position des Schalters verlegt. Falls Sie noch kein Leitungssuchgerät besitzen, so sollten Sie in jedem Fall ein Bohren lotrecht um Lichtschalter oder Steckdosen herum vermeiden.

Doch nur auf die Position von Steckdosen und Lichtschaltern alleine dürfen Sie sich auf keinen Fall verlassen. Besonders bei Altbauten oder Gebäuden, die nicht von Profis gebaut wurden kann es vorkommen, dass vor allem Stromkabel kreuz und quer in der Wand hinter dem Verputz verlegt wurden. Das Risiko ist es einfach nicht wert.

Mit der richtigen Ausstattung lässt sich dieser Gefahrenherd jedoch einfach lösen. Ein Leitungssuchgerät kann unter anderem dafür genutzt werden, um folgende versteckte Elemente in einer Wand ausfindig zu machen:

  • Stromleitungen
  • Kabel
  • Rohre
  • Sonstige Objekte (z.B. Holz)

Wie funktioniert ein Leitungssuchgerät und was kostet es?

Ein Leitungssuchgerät strahlt beim Einschalten elektromagnetische Wellen ab, die durch die Wand fließen können. Falls sich im Inneren der Wand ein Objekt befindet, so verändert sich das elektromagnetische Feld in Abhängigkeit der Größe und Beschaffenheit des Objekts. Diese Veränderungen können mit dem Leitungssuchgerät gemessen und identifiziert werden.

Das Gerät gibt einen Ton ab, wenn sich hinter der Wand eine Leitung oder ein Rohr befindet und bleibt ruhend, wenn die Wand frei ist. Eine weitere Ausgabemöglichkeit kann über ein LCD-Display erfolgen, welches die gescannten Informationen auf dem Bildschirm detailliert angibt. Grundsätzlich funktionieren alle Leitungssuchgeräte im Handel nach dem gleichen Prinzip.

Preislich gesehen sind Sie schon mit 20 bis 100 Euro dabei, wobei der Preis selbstverständlich die Qualität und verfügbaren Funktionen maßgeblich beeinflusst. Manche Geräte spüren lediglich elektrische Leitungen auf, andere hingegen ebenfalls Wasserleitungen und andere verbaute Konstruktionen, die sich in der Wand befinden, wie beispielsweise Holz.

Günstige Geräte bieten hier möglicherweise nur eine Grundausstattung und eine eingeschränkte Funktionalität, weshalb Sie vor dem Kauf genau in Erfahrung bringen sollten, über welche Funktionen das jeweilige Gerät verfügt. Qualitativ hochwertigere Geräte liefern über ein LCD-Display eine Vielzahl an Ausgabeinformationen, während Billiggeräte lediglich mit ein paar LED Lampen ausgestattet sind.

Wenn Sie in Ihrem Zuhause sicher und ohne Risiko diverse Arbeiten vornehmen wollen, bei denen Sie Löcher in Ihre Wände bohren müssen, dann gibt es eigentlich keinen besseren Helfer, als ein Leitungssuchgerät, mit dem Sie alle versteckten Gefahrenpotenziale, die sich hinter dem Verputz in der Wand verbergen aufspüren und umgehen können.

Moderne Leitungssucher befinden sich preistechnisch auf absolut fairem Niveau, sodass es nicht an einem finanziellen Engpass scheitern muss, um sicher und sorgenfrei Heimwerkerarbeiten an den eigenen vier Wänden vorzunehmen.

 

13,00 EURBestseller NR. 1*
Bosch Ortungsgerät Truvo (3 x AAA Batterien, Erfassungstiefe Stahl/Kupfer/stromführende Leitungen max. 70/60/50 mm, in Tinbox)*
Praktisch: Automatische Kalibrierung und mit akustischen Warnsignalen; Schutz von allen Seiten: Dank Soft Grip
49,99 EUR 36,99 EUR
2,55 EURBestseller NR. 2*

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 11.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.