Popular Posts

Perowskit Solarzellen – Effizienz der nächsten Generation

Perowskit Solarzellen Bigstock | ID: 680835 | Copyright: albln

Unsere Sonne strahlt pro Jahr den unglaublichen 10.000-fachen Energiebedarf der gesamten Menschheit auf die Erde ab. Seit langer Zeit ist sich der Mensch über das unheimliche Energiepotenzial der Sonne bewusst und doch wird derzeit nur 2% des globalen Energiebedarfs durch Sonnenenergie gedeckt. In Deutschland ist dieser Wert zwar um ein paar Prozent höher, doch da ist auf jeden Fall noch viel Luft nach oben.

Ein Grund hierfür war der bisherige Umstand, dass die Produktion und Wartung von Solarzellen verhältnismäßig teuer ausgefallen ist, sowie auch die Tatsache, dass die Energiegewinnung im Verhältnis zu anderen Methoden relativ niedrig ist. Perowskit Solarzellen könnten hier den Durchbruch erzielen, doch warum ist dies mit dem bisherigen Rohmaterial, dem Silizium, nicht möglich? Und wie können Sie sich als Privatperson Photovoltaikanlagen möglicherweise zu Nutze machen?

Der Hoffnungsträger Perowskit

Bei Perowskit handelt es sich um eine kristalline metallische Verbindung, die Sonnenlicht höchst effizient in elektrische Energie umwandeln kann und dabei in gleichem Maße besonders günstig zu verarbeiten ist.

Bisherige Solarzellen verwenden nämlich Silizium, welches auf der Erde zwar in Hülle und Fülle vorhanden ist, jedoch nur in seiner reinsten Form für die Nutzung in Solarzellen verwendet werden kann. Die meisten Vorkommnisse von Silizium sind also für die Herstellung von Solarzellen nicht geeignet.

Um Solarzellen nachhaltig salonfähig zu machen bedarf es zwei wichtiger Aspekte. Einerseits muss die Herstellung der Solarzellen- und Anlagen günstiger werden, sodass sie unter akzeptablen wirtschaftlichen Verhältnissen produziert und betrieben werden können.

Vor allem für kleinere Verbraucher sind die Anschaffungskosten, sowie die Kosten für die Instandhaltung von Solarpaneelen heutzutage über viele Jahrzehnte hinweg ein absolutes Nullnummernspiel. Andererseits müssen die Solaranlagen ihrerseits ein Maximum an Sonnenlicht in nutzbare Energie umwandeln können, um während des Betriebs eine rentable Menge an Energie zu produzieren.

Derzeit schaffen die besten Solaranlagen mit Solarzellen basieren auf Silizium knapp über 25% an Durchsatz, was schon nicht schlecht ist. Dies bedeutet, dass 25% der empfangenen Sonnenenergie in nutzbare Energie umgewandelt werden kann. Perowskit Solarzellen sind hier auf einer unglaublichen Aufholjagd. Erste Prototypen lagen bei wenigen Prozent. Solarzellen aus Perowskit aus 2013 konnten bereits einen Durchsatz von ungefähr 20% erreichen, 2018 wurde ein Rekordwert von über 25% erzielt und der theoretische Maximaldurchsatz liegt weit über dem theoretischen Maximum von Silizium (knapp 30%).

Perowskit Solarzellen sind somit:

  • Günstiger
  • Effizienter
  • Vielseitig einsetzbar

Flächendeckende Perowskit Solarzellen als Zukunftsvision

Eine preisgünstige Verfügbarkeit von Solarzellen könnte unsere Energiegewinnung auf den Kopf stellen. Der Montage von Paneelen in allerlei Positionen und Gebieten stünde nichts mehr im Wege.

Heute ist dies noch eine teure Angelegenheit. Anders als bei Solarzellen die auf Silizium basieren, könnte man Perowskit Solarzellen auch auf flexible Oberflächen auftragen, wie beispielsweise auf Autos, Busse und Bahnen. Dächer von ganzen Stadtteilen könnte man flächendeckend und preisgünstig mit Solarzellen bestücken und somit den Anteil von jener Energie, der durch die Sonne gewonnen wird um ein Vielfaches ankurbeln.

Immer wieder wird unterschätzt, dass auch kleine Privatverbraucher und Besitzer von Einfamilienhäusern und kleinen Grundstücken in der Masse über ein unglaublich großes Potenzial verfügen und die gewonnene Energie dabei natürlich auch abgeben könnten.

Energie ins lokale Netz einspeisen

Auch für Sie als normalen Konsument könnten die neuartigen Perowskit Solarzellen interessant werden, denn falls Sie Energie durch Photovoltaikanlagen auf Ihrem Grundstück produzieren, können Sie diese auch bei einem Überschuss in das öffentliche Energieversorgungsnetz einspeisen lassen. Jede Person, die selbst Energie produziert, darf diese Energie nämlich verkaufen. Privatpersonen erhalten hier bessere Konditionen, als große Energielieferanten.

Informieren Sie sich hier am besten direkt bei Ihrem regionalen Netzbetreiber. Die gesetzlichen Bestimmungen und finanziellen Vorteile sind von Land zu Land unterschiedlich. Sobald Perowskit Solarzellen bereit für die Massenproduktion sind, wird sich die Energiewirtschaft nachhaltig verändern.


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.