Popular Posts

Pflegeleichte Zimmerpflanzen – Pflanzen im Haus auch ohne grünen Daumen

Pflegeleichte Zimmerpflanzen – Pflanzen im Haus auch ohne grünen DaumenBigstock I ID: 387553135 I Copyright: Milkos
Anzeige

Pflegeleichte Zimmerpflanzen sind nicht nur schick anzusehen und geben dem Wohnraum einen gemütlicheren Flair, sie sind außerdem gut für unsere Gesundheit.  Wer dem Biologieunterricht früher gründlich gelauscht hat, ist sicherlich schon einmal über den Ausdruck der Fotosynthese gestolpert. Pflanzen können mittels einiger Komponenten frischen Sauerstoff herstellen, den wir ja bekanntlich zum Atmen brauchen.

In kleinen Zellen, den sogenannten Chloroplasten findet diese Fotosynthese statt. Dazu braucht die Pflanze Wasser, Licht, das durch einen Stoff namens Chlorophyll, der übrigens auch für die Grünfärbung der Blätter verantwortlich ist, absorbiert wird. Nun braucht die pflanze nur noch Kohlenstoffdioxid, das wir Menschen praktischerweise ausatmen oder auch durch Müllverbrennungen im Überschuss produzieren.

Durch komplizierte Prozesse wandet die Pflanze diese drei Bausteine nun in Sauerstoff und Glucose, einen Zucker, um und scheidet dieses aus. Die frische Luft, die uns pflegeleichte Zimmerpflanzen schenken, sorgt dafür, dass wir uns besser konzentrieren können und uns generell wohler in unseren vier Wänden fühlen. Sprich pflegeleichte Zimmerpflanzen haben nicht nur einen ästhetischen Aspekt in der Wohnungseinrichtung, sondern fördern außerdem unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit.

Welche pflegeleichte Zimmerpflanze ist für mich geeignet?

Nicht jeder hat einen grünen Daumen oder die Zeit und Lust sich um aufwändige grünen Mitbewohner in seiner Wohnung zu kümmern. Gerade für Personen, die viel unterwegs und auf Reisen sind, sind Pflanzen, die tagtäglich Fürsorge brauchen definitiv nicht zu empfehlen.

Zum Glück gibt es sogenannte pflegeleichte Zimmerpflanzen, die man auch ganz leicht ohne grünen Daumen bei sich in der Wohnung haben kann und die einem lange Freude bereiten. Egal welchen Typ von Pflanze man gerne in seiner Wohnung hätte, für jeden ist eine passende pflegeleichte Zimmerpflanzen dabei. Ob Palmen ähnlich, Buschform, mit schönen Blüten oder Kakteen, pflegeleichte Zimmerpflanzen gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Formen:

  • Ein Traum aus Blüten – die Klivie: Zwar denkt man sich, dass Pflanzen mit großen, schönen Blüten doch aufwendige Pflege benötigen, doch die Klivie ist da einfacher gestrickt, weswegen sie klar unter die Kategorie der pflegeleichte Zimmerpflanzen fällt. Dass sie lange Trocken Perioden bis zirka zwei Wochen überstehen kann, verdankt sie ihrem Ursprungsort Südafrika. Zudem ist es der pflegeleichte Zimmerpflanzen ziemlich egal, wo sie steht. Sie fühlt sich sowohl in der prallen Sonne, im Halbschatten als auch in dunkleren Ecken der Wohnung wohl. Auch Temperaturunterschiede stören diese pflegeleichte Zimmerpflanzen gar nicht. Wer Kleinkinder oder Haustiere bei sich in der Wohnung hat, sollte allerdings doch darauf Acht geben, wo er eine Klivie positioniert. Denn die Blätter der Klivie enthalten ein Gift, das in kleinen Dosen zu Erbrechen und Durchfall, in höheren Dosen für Kleinkinder und Kleintiere allerdings auch lebensgefährlich sein könnten.
  • Die Pflanze mit den riesigen Blättern – die Monstera: Dank ihren großen Blättern kann die pflanze bei Dunkelheit tatsächlich ganz schön monströs aussehen. Vermutlich verdankt sie diesen großen Blättern auch ihren einschüchternden Namen. Tatsächlich ist die Handhabung der Monstera aber gar nicht schwer. Sie bevorzugt kein direktes Sonnenlicht, was man bei der Wahl der perfekten Position dieser pflegeleichte Zimmerpflanzen beachten sollte.
  • Ein wenig Urlaubs-Flair – die Yucca-Palme: Auch Palmen eignen sich hervorragend als pflegeleichte Zimmerpflanzen. Die Yucca-Palme ist tatsächlich eine der beliebtesten Zimmerpflanzen. Vermutlich liegt das zu einem großen Teil daran, dass diese Pflanze es sogar mag, wenn man sie längere Zeit nicht gießt. Jede Woche einmal kräftig gießen ist optimal. Außerdem braucht eine Yucca-Palme keine spezielle Erde, einfache Gartenerde reicht dieser pflegeleichte Zimmerpflanzen zum Gedeihen.
  • Stacheliger Freund – der Goldkugelkaktus: Wenn man an pflegeleichte Zimmerpflanzen und an pflanzliche Überlebenskünstler denkt, kommt einem sofort der Kaktus in den Sinn. Doch nicht alle Kakteen sind so pflegeleicht, wie das typische Bild der Gattung der Kakteen verspricht. Doch bei einem Goldkugelkaktus braucht man sich keine Sorgen machen. Er steht gerne an sonnigen Plätzchen und bevorzugt steinigen Hoden. Ansonsten freut er sich darüber alle ein bis zwei Wochen kräftig gegossen zu werden. Ansonsten braucht diese pflegeleichte Zimmerpflanzen keinerlei Zuwendung.

 


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.