Popular Posts

Shred Diät – Abnehmen ohne Hungern

Shred Diät Bigstock | ID: 256985776 | Copyright: VadimGuzhva

Seit einiger Zeit sorgt Dr. Ian K. Smith mit seiner Shred Diät für Furore. Der studierte Mediziner, der für mehrere bekannte amerikanischen Zeitungen und Magazine, wie den New York Times, Artikel verfasst, verspricht mithilfe seiner Shred Diät ein Reduzieren seines Körpergewichts um zwei Konfektionsgrößen innerhalb von sechs Wochen. Was unglaublich klingt soll mit dieser streng durchgeplanten Abnehmmethode tatsächlich funktionieren.

Basierend auf wissenschaftlichen Forschungen zum menschlichen Stoffwechsel, hat Dr. Ian K Smith diese Methode mit einigen anderen Ernährungsexperten entwickelt. Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach. Das „Shred“ im Namen der Diät bedeutet soviel wie „schreddern“. Durch einen ganz drastischen Zeitplan des Essens sollen hartnäckige Fettpolster schlichtweg weg geschreddert werden.

Übrigens, dieses Konzept funktioniert am besten, wenn Sie bereits einiges abgenommen haben, doch den letzten Schritt zu Ihrem Wunschgewicht einfach nicht schaffen. Denn zum effektiven Abnehmen gehört neben dem Diät halten, vor allem ganz viel Bewegung.

Wie funktioniert die Shred Diät?

Das Prinzip hinter dieser Diät ist ein ganz genau getimter Zeitplan. Wollen Sie mithilfe dieser Methode abnehmen, dürfen Sie maximal siebenmal am Tag etwas Essen. Vier dieser Nahrungsaufnahmen sind wirkliche Speisen, wie Frühstück und Abendessen, die anderen drei sind Snacks, die maximal 100 Kalorien haben dürfen. Diese zwei Arten von Speisen wechseln sich jeweils ab. Die Speisen und Snacks sollten Sie immer in einem Abstand von drei bis vier Stunden zu sich nehmen. Das hat auch einen ganz bestimmten Grund. Durch das regelmäßige Essen wird der Insulin- und Hormonspiegel dauerhaft konstant gehalten, und Heißhungerattacken können dadurch vermieden werden.

Durch das regelmäßige Essen von kleinen Mahlzeiten, hat Ihr Körper nicht das Gefühl nichts essen zu dürfen. Diese Regelmäßigkeit ist vor allem ein psychologischer Aspekt. Um auch Ihren Geschmacksnerv nicht zu langweilen, empfiehlt Dr. Ian K. Smith, dass Sie kein Getränk und keine Speise mehr als einmal in zwei Tagen zu sich nehmen.

Grundsätzlich ist die Shred Diät in sechs Wochen eingeteilt. Hat man nach diesen sechs Wochen nicht das gewünschte Ergebnis, kann man wieder von vorne, sprich der ersten Woche, anfangen.

Woche 1: Aufbruch: In dieser Woche essen Sie ganz normal Ihre Lieblingsspeisen, wobei Sie hierbei gleich auf kleinere Portionen achten sollen. Der einzige Unterschied zu Ihrem normalen Essverhalten ist, dass Sie zwischen Ihren Mahlzeiten drei bis vier Stunden verstreichen lassen sollen.

Woche 2: Herausforderung: Nun beginnt, wie der Name der Woche bereits sagt, die Herausforderung für Ihren Körper. Jetzt sollten Sie zwei Ihrer täglichen Speisen auf Suppen oder Smoothies umstellen. Eine mögliche Mahlzeit könnte beispielsweise aus einem ungesüßten Obstsmoothie oder einer Portion Suppe bestehen. Zusätzlich können Sie sich noch ein Stück Obst und einen ungesüßten Tee oder ein Zitronenwasser gönnen.

Woche 3: Metamorphose: In der dritten Woche sollten Sie drei der vier Speisen in Suppen- oder Smoothieform zu sich nehmen. Jede Mahlzeit sollte nicht mehr als 300 Kalorien haben, ein Snack nicht mehr als 100.

Woche 4: Aufschwung: In der Woche des Aufschwungs können Sie wieder zwei feste Mahlzeiten, wie Pasta, Kartoffeln oder Reis zu sich nehmen. Hauptsache es handelt sich um eine kohlenhydratreiche Speise.

Woche 5: Befreiung: In dieser Woche heißt es, einfach weitermachen wie bisher. Biologisch gesehen sollten sich in der vorletzten Woche die überschüssigen Fettpölsterchen endgültig auflösen. Dadurch können allerdings Gifte, sie sich im Fett befanden, ins Blut gelangen. Dies ist ein ganz normaler Vorgang und nicht weiter schlimm. Nur den Konsum von Alkohol und Nikotin sollten Sie in dieser Woche bleiben lassen, um nicht noch mehr Schadstoffe ins Blut zu bringen. Anstattdessen können Sie auf entgiftende Nahrungsmittel, wie Spargel, Artischocken oder Rote Rüben zu sich nehmen.

Woche 6: Triumph: In der letzten Woche muss nur mehr eine Mahlzeit aus eiweißreichen Suppen oder Smoothies bestehen. Anschließend können Sie wieder normal Essen. Eventuell behalten Sie sich die kleinen Portionen und regelmäßigen Speisezunahmen bei.

Natürlich funktioniert die Shred Diät, wie jede beliebige andere auch, nicht ohne Sport. Dr. Ian K. Smith empfiehlt täglich 40 – 45 Minuten Sport zu machen. Dieses ist am effektivsten, wenn e seine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining ist.

Fazit zur Shred Diät

Grundsätzlich ist am Konzept der Shred Diät nichts auszusetzten. Das regelmäßige Essen und der damit regulierte Insulinhaushalt ist auf jeden Fall ein großer Schritt in Richtung Wunschgewicht.

Unsicher ist es, wie sehr sich dieses Konzept im Alltag durchführen lässt. Manchen Berufssparten wie Piloten oder Polizisten ist es schlichtweg nicht möglich während ihrer Arbeitszeit regelmäßig etwas zu Essen.

Was man allerdings definitiv positiv bewerten muss, ist, dass die Shred Diät ganz klar geregelt ist und nicht nur aus eintönigen Speisen entsteht, macht das Abnehmen attraktiver. Außerdem wichtig, dass der Erfinder dieser Methode auch das Betreiben von Sport nicht vergisst, schließlich trägt die Bewegung maßgeblich zum Abnehmen bei. Allgemein ist diese Methode definitiv gut zum Abnehmen geeignet.

 

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.