Popular Posts

Wasserstaubsauger – besseres Raumklima für Allergiker

Wasserstaubsauger - besseres Raumklima für AllergikerBigstock I ID: 348446062 I Copyright: scaliger

Staubsaugen kann für Allergiker zu einer Horrorpartie werden. Staub wird aufgewirbelt und sorgt dafür, dass Sie heftig niesen müssen. Mit einem Wasserstaubsauger können Sie das vermeiden. Die eingesaugte Luft wird durch einen Wasserfilter geleitet, mit Wasserpartikeln angereichert und wieder an die Raumluft abgegeben. So entsteht ein angenehmes Raumklima.

Wie ein Wasserstaubsauger arbeitet

Allergiker kennen das Problem. Sie greifen zum Staubsauger und müssen viele Male hintereinander heftig niesen. Schon der Gedanke an das Staubsaugen macht vielen Allergikern das Leben schwer. Es ist einerseits der aufgewirbelte Feinstaub, der für derart heftige Reaktionen sorgt. Andererseits sind es die Staubpartikel, die nicht mehr durch den Beutel des Staubsaugers aufgefangen und daher wieder in den Raum abgegeben werden.

Das ist vor allem dann der Fall, wenn der Beutel defekt oder fast voll ist. Dabei entsteht der typische Geruch beim Staubsaugen. Der Feinstaub ist zusätzlich mit Keimen und Bakterien verunreinigt. Das können Sie vermeiden, wenn Sie einen Wasserstaubsauger kaufen.

Solche Staubsauger werden inzwischen in verschiedenen Varianten angeboten. Neben Modellen mit einem Aquafilter, der die eingesaugte Luft befeuchtet, gibt es auch Staubsauger mit Waschfunktion, mit denen Sie Teppich und Polstermöbel waschen können.

Verschiedene Staubsauger können auch wischen oder verunreinigte Flüssigkeiten aufsaugen. In jedem Fall sind solche Staubsauger mit Wasserfilter interessant für Allergiker. Sie eignen sich auch, wenn Tiere in Ihrer Wohnung leben und Sie die Tierhaare wegsaugen möchten.

Die Funktionsweise von Wasserstaubsaugern

Endlich wieder frei durchatmen können Sie mit einem Staubsauger mit Wasserbehälter. Das versprechen zumindest die Hersteller solcher Geräte. Möchten Sie einen solchen Staubsauger kaufen, um endlich keinen Feinstaub mehr einzuatmen, sollten Sie sich Testberichte im Internet anschauen. Sie erfahren mehr über die verschiedenen Funktionen und über die Ausstattungsmerkmale dieser Staubsauger.

Abhängig vom gekauften Modell können diese Staubsauger auf unterschiedliche Weise arbeiten. Das Funktionsprinzip ist jedoch ähnlich. Beim Staubsaugen wird der Schmutz im Wasser gebunden. Er verbleibt im Gerät und wird nicht in die Raumluft abgegeben. Solche Staubsauger nehmen alle Arten von Schmutz im Haus auf und reinigen gleichzeitig die Raumluft.

Das funktioniert, indem die eingesaugte Raumluft mit winzigen Wasserpartikeln befeuchtet und wieder in den Raum abgegeben wird. Sie hinterlassen beim Staubsaugen einen frischen Eindruck. Es gibt auch Staubsauger ohne Wasserfilter, die für frische Raumluft sorgen.

Sie verfügen über zwei separate Wassertanks. Aus dem Frischwassertank sprühen Sie Frischwasser auf die Verunreinigungen. Beim Einsaugen landen die Verunreinigungen und das Wasser im Schmutzwassertank. Eine spezielle Pumpe saugt das Wasser ab.

Vorteile von Wasserstaubsaugern

Wasserstaubsauger bieten viele Vorteile. Sie sorgen für saubere Böden und saubere Raumluft. Da bei den meisten Modellen kein Beutel erforderlich ist, sparen Sie den lästigen Kauf von Beuteln. Die Geräte können jedoch noch mit anderen Vorteilen überzeugen:

  •  verwendbar auf zahlreichen Böden, beispielsweise Teppich, Fliesen, Parkett und Laminat
  •  gründliche Reinigung und kein Verlust an Saugleistung, da kein Beutel vorhanden ist
  •  umweltfreundlich, da Sie Beutel sparen
  •  neben Staub werden auch Milben, Bakterien, Pollen und Schimmel gebunden
  •  teilweise auch Wasch- oder Wischfunktion, um Teppich und Polstermöbel zu waschen oder Fliesen zu wischen.

Möchten Sie für einen angenehmen Duft im Raum sorgen, können Sie den Wassertank oder den Wasserfilter mit einem Duftöl anreichern.

Nachteile von Wasserstaubsaugern

Die Wasserstaubsauger bieten eine Reihe von Vorteilen, doch sollten Sie auch die Nachteile nicht unterschätzen:

  •  ziemlich teuer in der Anschaffung
  •  oft schwer und unhandlich
  •  ziemlich laut
  •  aufwendige Reinigung.

Der entscheidende Nachteil besteht in der Reinigung. Sie müssen den Wassertank entleeren. Das erledigen Sie am besten über der Toilette. Dabei bleiben Spritzer nicht aus. Wie Sie den Wassertank reinigen, ist abhängig vom Gerät.

In der Beschreibung des Herstellers erfahren Sie, wie Sie Ihren Staubsauger richtig reinigen. Erfolgt die Reinigung nicht gründlich genug, können sich Pilze, Bakterien, Schimmel und andere Keime in Ihrem Staubsauger ansiedeln. Nach der Reinigung muss Ihr Staubsauger gründlich trocknen.

Was Sie bei der Saugleistung beachten sollten

Um eine gründliche und effiziente Reinigung Ihrer Böden zu gewährleisten, sollten Sie auf eine hohe Saugleistung achten. Die Leistung liegt zumeist zwischen 1.500 und 1.700 Watt. Besonders leistungsstarke Modelle haben sogar eine Leistung von 2.400 Watt. Die Saugleistung ist nicht nur abhängig von der Watt-Leistung, sondern auch von der Düse und vom Saugrohr.

Kaufen Sie einen Wasserstaubsauger, wird abhängig vom Gerät eine unterschiedliche Anzahl an Düsen mitgeliefert. Um auch schwer zugängliche Bereiche zu erreichen, sollten Sie auf schmale, schlanke Düsen achten. Zur Grundausstattung sollte eine Düse für Teppich, Polster und Hartboden gehören. Düsen mit Borstenkranz schonen die Möbel. Leben Tiere in Ihrem Haushalt, sollten Sie auf eine Düse für Tierhaare achten.

Was Sie beim Kauf des Wasserstaubsaugers beachten sollten

Beim Kauf des Staubsaugers sollten Sie auf Leistung und Düsen achten. Weitere wichtige Kaufkriterien sind der Aktionsradius, die Lautstärke und die Größe des Wassertanks. Für große Räume kommt es auf einen großen Aktionsradius an, der sich durch ein möglichst langes Netzkabel und einen langen Schlauch ergibt.

Sie putzen umso bequemer, je größer der Aktionsradius ist. Während einige Modelle nur einen Aktionsradius von sechs Metern haben, liegt der Aktionsradius bei anderen Geräten bei elf Metern. Ein großer Wassertank ist für größere Bereiche wichtig. Sie müssen dann nicht so oft Wasser nachfüllen. Sie sollten auch an eine Nass- oder Waschfunktion denken, um sich die Arbeit beim Putzen zu erleichtern.

Bestseller NR. 2*
Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger*
Perfekt gegen Tierhaare, Flecken und Gerüche; Spezial-Sprühdruck-System zur Fleckenentfernung
205,96 EUR
Bestseller NR. 4*
Thomas 786524 perfect air allergy pure*
Aufnahme von Wasser und Feuchtigkeit bis zu 2,6 Liter - Ohne Motorbeschädigung.; Saugen ohne Staubbeutel - keine Folgekosten - kein Staubaufkommen beim Entleeren.
177,00 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit: Wasserstaubsauger macht das Putzen leichter

Ein Wasserstaubsauger entfernt nicht nur Schmutz, sondern auch Keime, Schimmel und Pollen. Er sorgt für eine angenehme Raumluft. Ein Nachteil ist die aufwendige Reinigung des Staubsaugers. Solche Staubsauger eignen sich perfekt für Allergiker. Sie geben die mit Wasser befeuchtete eingesaugte Luft an den Raum ab. Ein Vergleich hilft Ihnen bei der Wahl des geeigneten Modells.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.