Leistung steigt, Haare fallen – so entsteht Haarausfall durch Steroide

Leistung steigt, Haare fallen – so entsteht Haarausfall durch Steroide
Bigstock I ID: 407271605 I Copyright: photosvit

Dass unsere Haarpracht an Fülle verliert kann mehrere Gründe haben, so kann Haarausfall zum Beispiel durch Steroide hervorgerufen werden. Wer Muskelmasse aufbauen will, hilft oftmals mit Anabolika nach um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Doch wie viele chemische Substanzen bergen auch Steroide wie Anabolika einige Gefahren. So ist eine häufig vorkommende Nebenwirkung dieser Substanz Haarausfall, der durch die Steroide ausgelöst wird.

Zwar haben die Steroide dann ihren Zweck getan und Sie haben Muskeln aufgebaut, dafür hat sich Ihre Haarpracht abgebaut. Dies wünscht sich vermutlich auch niemand. Denn wie auch ein athletisches Aussehen sind auch die Haare ein wichtiges Schönheitsmerkmal sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Eine volle Haarpracht steht geschichtlich für Gesundheit und Wohlstand. Denn unser Körper ist so programmiert, dass er im Ernstfall zuerst die Versorgung der unwichtigsten Regionen, wie unserer Haare und den Nägeln abstellt. Sprich wer früher eher aus ärmeren Verhältnissen kam, und auf wichtige Nährstofflieferanten wie zum Beispiel Fleisch verzichten musste, aber auch keine passenden Hygieneartikel für die Haarpflege zuhause hatte, den erkannte man oft an einer weniger üppigen und glänzenden Haarpracht.

Diese Bedeutung und auch Beurteilung der Haarpracht leben wir heute nicht mehr bewusst aus, es schlummert aber noch im Unterbewusstsein. Darum finden der Großteil der Männer und Frauen ihr Gegenüber mit einer üppigen Haarpracht am attraktivsten.

Wie entsteht Haarausfall durch Steroide?

Gleich vorweg muss man mit einem Gerücht aufräumen. Nicht jede Art von Steroiden, die übrigens alle zur Gruppe der Lipiden gehören, verursachen zwangsläufig Haarausfall. Zum einen ist häufig eine erblich bedingte Vorbelastung mitverantwortlich dafür, dass Haarausfall durch Steroide ausgelöst wird. Zum anderen gibt es sogar Steroide, die als Nebenwirkung das Haarwachstum stärken.

Spricht man von Lipiden, die Haarausfall durch Steroide auslösen, meint man vor allem Anabolika. Dieses ist die künstliche Form des männlichen Sexualhormons Testosteron. Dieses bewirkt vor allem, dass der körpereigene Aufbaustoffwechsel angetrieben wird und der Aufbau von Eiweiß angekurbelt wird. Da Anabolika chemische Stoffe sind, bergen sie einige Risiken in sich. So sind mögliche Nebenwirkungen von Anabolika:

  • Haarausfall durch Steroide
  • Erhöhte Reizbarkeit
  • Akne
  • Kurzatmigkeit
  • Bluthochdruck
  • Depressionen
  • Erhöhter Sexualtrieb

Zwar ist der Haarausfall durch Steroide am Kopf eine der Nebenwirkungen von chemischen Steroiden wie Anabolika, doch wird das Körperhaarwachstum durch deren Einnahme oft angekurbelt.  Während also die Haarpracht am Kopf abnimmt, sprießen an anderen Körperstellen die Haare wie wild.

Therapiemöglichkeiten des Haarausfalls durch Steroide mittels Nährstoffpräparaten

Da Haarausfall durch Steroide aber auch ausgelöst durch andere Ursachen heutzutage keine Seltenheit ist, gibt es unzählige Präparate und Methoden, die eine schnelle Therapie des Haarausfalls versprechen. Von verschiedenen nahrungsergänzungsmitteln, über spezielle Shampoos und Haarkuren, über Gadgets zur Bearbeitung der Kopfhaut findet man alles Mögliche im normalen Drogeriemarkt oder in Apotheken.

Aber auch verschiedene Eingriffe zur Anregung des Haarwachstums bei einem Haarausfall durch Steroide werden von einigen Ärzten angeboten. Häufig fehlend dem Körper nur einige wenige Nährstoffe, um dem Haarausfall selbst den Kampf anzusagen.

Oftmals ist ein Haarausfall ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren. In wenigen Fällen nur, wird ein Haarausfall allein durch Steroide ausgelöst. Umstände, wie ein Nährstoffmangel, kann dies allerdings begünstigen. Um festzustellen, ob man einen Nährstoffmangel hat, der den Haarausfall durch Steroide zusätzlich begünstigt, empfiehlt es sich ein großes Blutbild machen zu lassen. Hierbei sieht man ganz genau, was einem fehlt. Betroffene, die an Haarausfall durch Steroide leiden, haben zusätzlich oftmals einen Eisenmangel zu beklagen.

Dieser begünstigt das Ausfallen der Haare. Auch zu niedrige Werte des Vitamin A, D oder E-Gehalts können ein Mitauslöser für Haarausfall durch Steroide sein. Sollte sich dies bei Ihnen herausstellen, kann eine zusätzliche Versorgung mit diesen Nährstoffen schon Abhilfe schaffen.

Auch der Nährstoff Biotin wurde in den Forschungen zum Thema Haarverlust der letzten Jahre als einer der Hauptfaktoren ausgemacht. Biotin kommt auf natürlicher Weise in Nüssen oder Fleisch vor. Wer nicht genügend an natürlichem Biotin zu sich nimmt, kann Biotin in Tablettenform einnehmen. Biotin ist außerdem auch für das Wachstum der Nägel verantwortlich. Nicht nur beim Menschen wird Biotin zur Bekämpfung von Haarverlust und brüchigen Nägeln eingesetzt. Viele Tierärzte verschreiben zum Beispiel Pferden mit schlechten Hufen Biotin zur Verbesserung des Hufmaterials und auch bei brüchigen Katzen- oder Hundekrallen kann Biotin helfen.

Anstatt fehlende Nährstoffe oral einzuführen, kann man diese auch punktuell an der Kopfhaut zum Einsatz bringen. So sind viele Shampoos, die speziell zur Bekämpfung von Haarausfall durch beispielswiese Steroide entwickelt worden sind, reich an verschiedenen Nährstoffen, die die Kopfhaut und die Haarfollikel unterstützen sollen.

So sind vor allem Biotin, Aloe Vera, Koffein und Hirse-Extrakt genauso wie Hopfen regelmäßig Bestandteile von vielen Shampoos eggen Haarausfall. Durch die gezielte und punktuelle Behandlung der Kopfhaut und der in ihr angesiedelten Haarfollikel kommen die Nährstoffe direkt da an, wo sie helfen sollen.

Allerdings sollte man nicht auf gut Glück ein Shampoo gegen Haarausfall kaufen, sondern dies vorab mit seinem Hautarzt besprechen. Erstens könnten Sie zum beispiel Unverträglichkeiten gegen einzelne Bestandteile haben, andererseits könnte die Ursache Ihres Haarausfalls eine sein, die sich nicht einfach mit der Behandlung mit Shampoos gegen Haarausfall durch Steroide bekämpfen lassen kann.

Anzeige

Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.