Popular Posts

Werkzeugkoffer – endlich Ordnung bei Hammer, Bohrer und Säge

WerkzeugkofferBigstock I ID: 110008436 I Copyright: golubovy

Wer einiges im Haus oder in der Wohnung selbst repariert oder das eine oder andere Möbel selbst zusammenbaut, kennt das Problem: Man hat einige Wochen Hammer und Nägel nicht benutzt und schon weiß man nicht mehr wo die wichtigen Utensilien verstaut sind.

Man ärgert sich, dass man nicht alles bei der Hand hat und läuft in den nächsten Baumarkt um Werkzeug zu kaufen. Kaum wieder zu Hause, findet man natürlich den alten Hammer und hat umsonst Geld ausgegeben. Abhilfe schafft ein Werkzeugkoffer, der Ordnung in Ihren Haushalt bringt.

Was gehört in einen Werkzeugkoffer?

In jedem Haushalt sollte es eine gewisse Grundausstattung an Werkzeug geben. Schließlich kann es schnell einmal passieren, dass sich ein Schrauben löst oder man ein neues Bild aufhängen möchte. Dabei muss es sich nicht um teure Spezialgeräte handeln, zum Grundstock sollten folgende Utensilien zählen:

  • Ein Hammer
  • Schraubendreher – zumindest einer mit Schlitz und ein weiterer mit Kreuz, am besten in verschiedenen Größen. Es gibt auch Modelle, wo man verschiedene Aufsätze anstecken kann
  • Eine Zange oder am besten gleich ein ganzes Set mit unterschiedlichen Größen
  • Schraubenschlüssel: ebenfalls in unterschiedlichen Größen. Sie leisten zum Beispiel beim Verstellen des Sattels am Fahrrad und bei vielen anderen kleinen Reparaturarbeiten wertvolle Dienste
  • Eine Wasserwaage – damit jedes Bild auch garantiert gerade hängt
  • Ein Zollstock

Vieles an Werkzeug sammelt sich im Laufe der Zeit ohnehin an. Ob man sich für einen elektrischen Schraubendreher entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Bevor man den Werkzeugkasten befüllt, sollte man klären wie viel man tatsächlich zu Hause handwerklich aktiv ist.

Werkzeugkoffer leer oder bestückt kaufen?

Ein Werkzeugkoffer ist kein Produkt, das man jeden Tag kauft. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Anschaffung, mit der man viele Jahre Freude haben möchte. Genau aus diesem Grund macht es Sinn, dass Sie sich vor dem Kauf Zeit nehmen um sich ausgiebig mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Die meisten Werkzeugkoffer unterscheiden sich von der Optik her nur wenig.

Das Innenleben jedoch ist es, worauf es auch ankommt. Immerhin möchten Sie in einem Werkzeugkoffer auf relativ wenig Platz möglichst viel Werkzeug unterbringen. Wenn Sie selbst kleine Reparaturen im Haus oder in der Wohnung vornehmen, möchten Sie alles was Sie dafür brauchen, griffbereit haben.

Daher macht es Sinn, in einen gut strukturierten Werkzeugkoffer zu investieren. Doch bevor es an die Suche geht, sollten Sie sich entscheiden ob Sie einen bestückten Werkzeugkoffer kaufen oder ihr eigenes Werkzeug sicher und übersichtlich verwahren möchten. Wenn Sie bereits einiges an Werkzeug zu Hause haben, wird ein leerer Werkzeugkoffer reichen.

Immerhin möchten Sie ja nicht jeden Schraubendreher doppelt zu Hause haben. Wenn Sie einen leeren Werkzeugkoffer kaufen, haben Sie außerdem den Vorteil dass Sie ihn mit genau jenen Utensilien füllen können, die Sie häufig benötigen.

In einem befüllten Modell hingegen sind auch einige Geräte dabei, die Sie möglicherweise niemals verwenden. Dennoch haben auch bestückte Werkzeugkoffer ihre Vorteile. Wenn Sie auf bestimmte Aktionen im Handel achten, können Sie die Komplett Sets unter Umständen zu einem wahren Schnäppchenpreis kaufen.

Weitere Tipps für die Kaufentscheidung

Wenn Sie einmal geklärt haben, ob Sie einen leeren oder einen bestückten Werkzeugkoffer kaufen möchten, haben Sie schon viel erreicht. Nun geht es um die Frage, wie das Modell aussehen soll. Es gibt Werkzeugkoffer in unterschiedlichen Größen und Formaten. Wichtig ist, wie gut sich das Modell schließen lässt. Immerhin kommt es oft vor, dass man Werkzeug transportieren muss.

Kaum auszudenken, was passiert wenn sich der Werkzeugkoffer im Auto oder beim Tragen öffnet und alle Utensilien herausfallen. Daher achten Sie am besten auf einen guten und sicheren Verschluss sowie auf praktische Tragegriffe. Außerdem unterscheiden sich die Modelle auch in anderen Punkten. Manche lassen sich aufklappen und bieten daher besonders viel Platz.

Außerdem werden für die Herstellung von Werkzeugkoffern unterschiedliche Materialien verwendet. Die meisten Modelle sind aus Plastik oder Metall gefertigt. Natürlich spielt auch der Preis bei der Kaufentscheidung eine Rolle. Doch gerade bei einem Werkzeugkoffer sollten Sie nicht den rigorosen Sparstift ansetzen. Besser in ein hochwertiges Modell investieren und viele Jahre daran Freude haben.

Günstige Modelle sind manchmal filigran und gehen schon beim ersten Transport kaputt. Wenn Sie einen Werkzeugkoffer im Internet bestellen, haben Sie den Vorteil dass Sie auf Rezensionen anderer Kunden zurückgreifen können. Darin lesen Sie nach, wie zufrieden Konsumenten mit dem Produkt sind. Oft sind in den Bewertungen Informationen zu finden, die sie in keiner Bedienungsanleitung nachlesen können.

Ein weiterer Vorteil beim Onlineshopping ist, dass Sie sich die Fahrt zum Baumarkt ersparen. Bequem von zu Hause vergleichen Sie die Preise. Allerdings erfolgt die Bestellung ohne dass Sie sich mit eigenen Augen von der Qualität des Produkts überzeugen konnten. Gerade aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich über die Konditionen für einen Rückversand informieren.

Immerhin kann es ja passieren, dass Ihnen der bestellte Werkzeugkoffer nicht zusagt, wenn er zu Ihnen nach Hause geliefert wird. Ein wichtiges Kriterium beim Kauf in der virtuellen Welt sind außerdem die Versandspesen. Für die Zustellung an die von Ihnen angegebene Lieferadresse müssen Sie immerhin extra bezahlen. Es lohnt sich also, nicht nur die Preise für den Werkzeugkoffer selbst, sondern auch jene für die Lieferung zu vergleichen.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 17.10.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Die dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und stellen keineswegs eine Empfehlung, Anweisung oder sonstige Beratung dar. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Experten. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Informationen ergeben.